VG-Wort Pixel

Neele Bronst Ex-GNTM-Model spricht erstmals über seine Essstörung

Neele Bronst
Neele Bronst
© Matthew Sperzel / Getty Images
Neele Bronst spricht auf Instagram über die "schlimmste Phase" in ihrem Leben. Das Model litt jahrelang unter einer Essstörung. Noch heute wird sie von einigen Situationen beim Sport oder auf der Waage getriggert.

Die aktuelle Instagram-Story des Ex-GNTM-Models Neele Bronst ist mit einer Triggerwarnung versehen. Die 25-Jährige spricht darin erstmals über ihre Essstörung. "Ich habe schon ganz lange überlegt, ob ich das hier mal erzähle", beginnt Neele die Videoreihe. Was folgt, ist die Geschichte eines langen Kampfes, ausgelöst durch Mobbing in der Schule.

Neele Bronst: "Ausschlaggebend war meine Schulzeit"

"Angefangen hat es vor ein paar Jahren. Ich glaube, ich war 18 oder 17 Jahre alt. Ausschlaggebend war meine Schulzeit, wo ich bezüglich meiner Figur und meines Gewichtes sehr stark gehänselt worden bin. Nicht weil ich kurvig war […]. Ich war normal, aber ich hatte eine breitere Hüfte und habe deutlich mehr gewogen, als ich es jetzt tue", schildert Bronst, wie es zu ihrer Essstörung kam. Es seien vor allem die Jungs gewesen, die sie aufzogen und sie als "zu dick" betitelt hätten. 

Informationen zu Hilfsangeboten

Erkennen Sie bei sich Anzeichen einer Essstörung? Das Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hilft Ihnen anonym weiter, zu erreichen ist es unter: 0221/892 031. Weitere professionelle und spezialisierte Beratungsangebote finden Sie außerdem auf den Infoseiten der BZgA.

Aus diesem Grund fing sie in jungem Alter an, Kalorien zu zählen und eine Diät zu machen. Ihre Mahlzeiten ersetzte Neele Bronst künftig durch Shakes. Erst ersetzte sie jede Mahlzeit. Dann reduzierte sie auf zwei, später auf einen Shake. Allerdings ohne reguläre Gerichte wieder auf ihren Speiseplan zu setzen. "Ich habe nichts Festes zu mir genommen – nicht einmal eine Gurke. Und habe dann gesehen, wie schnell die Kilos purzelten", erinnert sich Bronst zurück.

GNTM-Model: "Je dünner ich wurde, desto motivierter war ich"

Innerhalb von kürzester Zeit verlor das Model "zwischen 15 und 17 Kilo". Nicht nur die fehlende Kalorienaufnahme führte zu diesem Ergebnis. Die 25-Jährige treibt zum damaligen Zeitpunkt jeden Tag zwei Stunden Sport. "Je dünner ich wurde, desto motivierter war ich", erklärt das Model sichtlich emotional. Die Geschichte zu erzählen, kostet sie Überwindung. 

Kurz vor ihrer Kandidatur bei "Germany's Next Topmodel" entschloss sich Neele Bronst eine Therapie anzutreten. Sie wurde stationär aufgenommen, brach den Aufenthalt aber nach drei Wochen ab. "Es war vorgesehen, dass ich jede Woche ein Kilo zunahm. Das war damals für mich unmöglich. [...] Jedes Kilo, dass ich mehr auf der Waage gesehen habe, war für mich Horror", so die Influencerin.

Neele Bronst ist noch heute "sehr gefährdet"

Während GNTM nahm Bronst fünf Kilo zu. "Es gab keine Waage. Ich konnte das nicht richtig kontrollieren", schildert sie auf Social Media. Als sich die heutige 25-Jährige dann im Fernsehen sah, begann sie Sport als ein anderes "Ventil" zu nutzen. Sie konzentrierte sich auf Muskelaufbau. "Ich wollte nicht mehr dieser Hungerhaken sein", so Bronst.

Neele schafft es aus der Spirale. Doch die Angst, wieder "abrutschen" zu können, ist ihr ständiger Begleiter. "Ich bin diesbezüglich sehr gefährdet", schließt das Model seine Instagram-Story ab.

Verwendete Quellen: instagram.com

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken