VG-Wort Pixel

Nazan Eckes Warum sie den Nachnamen ihres Mannes nicht trägt

Nazan Eckes
© Getty Images
Nazan Eckes und Julian Khol sind seit 2012 verheiratet. Trotzdem behielt die Moderatorin den Nachnamen ihres Ex-Mannes Claus Eckes. Warum eigentlich?

Nazan Eckes, 43, fegt aktuell über das Tanzparkett von "Let's Dance". Unterstützt wird die Moderatorin Woche für Woche von ihrem Ehemann Julian Khol, 39, mit dem sie die zwei Söhne Lounis Khol, 4, und Ilyas Khol, 2, hat. "Mein Mann Julian unterstützt mich vollkommen", erklärt die 43-Jährige im GALA-Interview. Seit 2012 ist sie mit dem Künstler aus Österreich verheiratet, seinen Nachnamen nahm sie jedoch nicht an.

Nazan Eckes: Sie trägt den Namen ihres Ex-Mannes

Von 2000 bis 2007 war die attraktive Deutsch-Türkin mit dem Werbeunternehmer Claus Eckes verheiratet. Bei dieser Eheschließung legte sie dann auch ihren Mädchennamen Üngör ab. Als Nazan Eckes wurde die heute 43-Jährige dann durch Jobs bei TV-Formaten wie "Explosiv Weekend", "Punkt 12", "Let's Dance" und "Deutschland sucht den Superstar" zu einer echten Marke. 

Offenbar auch der Grund, warum sie diesem Nachnamen bis heute die Treue gehalten hat – auch, wenn eine Änderung in Khol nicht ausgeschlossen ist. Gegenüber GALA verriet sie nämlich bereits Ende vergangenen Jahres: "Irgendwann möchte ich das ändern – Eckes ist für mich ein Künstlername. Und so kann ich mich privat auch wunderbar hinter dem Nachnamen verstecken, wenn ich etwas buche oder einen Beschwerdebrief schreibe."

Familie hält zusammen

Namens-Wirrwarr hin oder her: Die Familie hält zusammen. Das muss sie auch, denn Nazans Teinahme an "Let's Dance" erfordert sehr viel Zeit. "Wir teilen uns beim Einkaufen und Kochen auf. In unserem Haus sieht es meist chaotisch aus, weil ich nicht zum Aufräumen komme und das Geschirr auch mal über Nacht stehen bleibt. Wir leben im Moment ein bisschen wie in einem sehr individuell geführten Boutique-Hotel", gestand sie kürzlich im GALA-Talk. 

Verwendete Quellen: eigene Recherche, AZ

mba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken