VG-Wort Pixel

Nazan Eckes "Papa erkennt mich und meine Söhne schon länger nicht mehr"

Nazan Eckes
© Jeremy Moeller / Getty Images
Nazan Eckes hat erstmals über den Zustand ihres demenzkranken Vaters gesprochen. Eine Situation, die sie belastet. Kraft zieht sie vor allem aus der Beziehung zu ihren Kindern.

Es sind intime Einblicke, die RTL-Star Nazan Eckes, 45, im Interview mit "Bild" offenbart. Erstmals spricht Eckes über die Beziehung zu ihrem an Demenz erkrankten Vater. Necmettin Üngör, 77, und ihre Mutter Gülser Üngör, 69, sind derzeit in der Türkei, wo auch Nazan einige Zeit mit ihren Eltern verbrachte.

Nazan Eckes' Vater lebt in seiner "eigenen kleinen Welt"

Dass sich Eckes' Familie derzeit in der Türkei befindet, scheint ihrem Vater gutzutun. Necmettin Üngör reagiere vor allem auf die heimische Musik, die Kindheitserinnerungen wachruft, so die 45-Jährige. "Ansonsten ist er in seiner eigenen kleinen Welt glücklich", erklärt Nazan Eckes. Dennoch sei die Situation schwierig – vor allem für die Familie. 

"Für uns Angehörige ist es traurig, ihn so zu erleben. Papa erkennt mich und meine Söhne schon länger nicht mehr", erläutert die Moderatorin ihre familiäre Situation. In dieser Zeit seien vor allem ihre eigenen Kinder eine große Motivation.  

Die RTL-Moderatorin will für ihre Kinder stark bleiben

Eckes' Söhne Louis, 7, und Ilyas, 5, sind Bestärkung und Abwechslung zugleich. Ihre Kinder würden sie immer wieder zum Lachen bringen, erklärt Nazan im Interview. "Für sie reiße ich mich zusammen", so die zweifache Mutter. 

Das Weihnachtsfest wird die 45-Jährige gemeinsam mit ihren Söhnen und Ehemann Julian Khol, 41, in Österreich verbringen. Ihre Gedanken werden aber sicher bei ihrem Vater sein.

Verwendete Quellen: bild.de

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken