Nazan Eckes: Im Urlaub schalte ich alles ab

Moderatorin Nazan Eckes entspannt sich im Urlaub, indem sie Handy und Laptop zu Hause lässt.

Nazan Eckes (36) schaltet im Urlaub ab - nicht nur mental, auch alle Geräte, die sie an die Arbeit erinnern, bleiben aus.

"Vor ein paar Jahren hätte ich es noch nicht geschafft, aber mittlerweile kann ich von heute auf morgen abschalten", erklärte die TV-Moderatorin ('Explosiv') im Interview mit der Internetseite 'styleranking.de'. "Meine Gesundheit ist mir extrem wichtig, deshalb gönne ich mir selbst Pausen. Ich lasse es gar nicht erst so weit kommen, dass ich kurz vorm Burnout bin. Deshalb muss auch ich diejenige sein, die zu sich selbst Stopp sagt. Wenn ich im Urlaub bin, nehme ich mein Handy nicht mit und schaue auch nicht in meine Mails."

Oliver Pocher

Hat er keine Zeit für Baby Nummer vier?

Oliver Pocher und Fans
Arbeit, Arbeit, Arbeit: So sieht aktuell das Leben von Oliver Pocher aus. Das dürfte sich mit Kind Nummer vier ändern - oder nicht?
©Gala

Dafür ist die Kölnerin dann umso konzentrierter, wenn sie ins Studio kommt. "Das ist ein sehr geregelter Arbeitsablauf, man muss aber trotzdem sehr diszipliniert sein", erklärte sie. "Sich die Nächte um die Ohren hauen und Party machen, geht gar nicht. Man ist [es] den Leuten, mit denen man zusammenarbeitet, schuldig, fit und ausgeschlafen zu sein. Meistens bin ich diejenige, die Leben ins Studio bringt, wenn ich merke, dass alle müde werden. Ich danke dem lieben Gott, dass er mich mit Energie für zehn Leute ausgestattet hat. Ich kann mir gar nicht vorstellen, weniger zu arbeiten."

Bei so viel Hektik muss es auch morgens im Bad schnell gehen. Ewig Zeit vor dem Schminkspiegel zu verbringen, ist an Arbeitstagen eh nicht ihr Ding, wie die hübsche TV-Frau weiter verriet. "Morgens bin ich total routiniert. Ich trage morgens kein Make-up auf, sondern nur Puder, damit ich nicht blass aussehe. Wenn ich mich beeile und es richtig gut aussehen soll, brauche ich eine Stunde. Wenn ich es sehr eilig habe, schaffe ich das in 15 bis 20 Minuten. Meinen absoluten Rekord habe ich mit acht Minuten für alles gebrochen: Duschen, Anziehen und Schminken. Wie ich das geschafft habe, ist mir noch bis heute ein Rätsel. Es sah auf jeden Fall echt schlimm aus", lachte Nazan Eckes.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche