Nazan Eckes + Jorge González: "Das haben wir in Hollywood gemacht"

Nazan Eckes und Jorge González treten neben Drew Barrymore & Co. in einer großen US-Show auf 

Ein neues Traumpaar erobert Hollywood! Bereits im Oktober hatte GALA berichtet, dass Nazan Eckes, 42, und Jorge González, 51, in Amerika gemeinsam für eine Fernseh-Show vor der Kamera stehen.

Nazan Eckes + Jorge González in der Jury von "The World’s Best"

Nun dürfen die TV-Stars endlich mehr verraten: Eckes und González sind Jury-Mitglieder bei dem neuen und globalen Casting-Format "The World’s Best" (CBS). Dort stellen Künstler ihre unterschiedlichen Talente unter Beweis und werden von einer US-Jury bewertet, die aus den Superstars Drew Barrymore, 43, Faith Hill, 51, und RuPaul, 58, besteht. Das Zünglein an der Waage sind 50 Juroren aus aller Welt – darunter Jorge und Nazan. Moderiert wird das Spektakel von James Corden, 40, ("Carpool Karaoke"). 

Vanessa Hudgens

Witziges "High School Musical"-Revival in der Karaoke-Bar

Vanessa Hudgens
Vanessa Hudgens bringt Fan-Herzen zum Schmelzen und legt einen sympathischen Karaoke-Auftritt mit Déjà-vu-Effekt hin.
©Gala

GALA: Wie war es, Teil einer Hollywood-Show mit Superstars wie James Corden zu sein? 

Nazan Eckes: Schön, verrückt und anstrengend zugleich. James Corden ist in den USA ein Superstar und das zurecht. Er hat einen ganz großartigen, spitzfindigen Humor. Es war toll, ihn bei der Arbeit zu beobachten. Und auch sonst habe ich es sehr genossen, mal für den internationalen Markt zu arbeiten. Mit Menschen aus aller Welt. 

Jorge González: Ich war ganz gespannt darauf, wie die Produktion ablaufen würde, denn immerhin wurde sie von James Corden in Zusammenarbeit mit den US-Produzenten von "America’s Got Talent" und "The Voice" produziert. Das war eine enorme Logistik, wir waren ja auch 50 Juroren aus aller Welt, jeder für sich in seinem Land im TV und den Medien bekannt. Es war sehr beeindruckend, wie diszipliniert am Ende alle gearbeitet haben. Auch Faith Hill, RuPaul und Drew Barrymore waren als US-Juroren dabei, mit ihnen über mehrere Wochen in einer Show zu sein, war schon ein besonderes Erlebnis.

Jorge González sitzt in der Jury von "The World's Best"

GALA: Wussten Sie vorher davon, dass Sie beide in der Jury sitzen?

Eckes: Da die Vertragsauflagen sehr streng sind, wussten wir bis zuletzt nichts voneinander, aber als Jorge dann plötzlich eine Insta-Story auf dem Weg nach Los Angeles gepostet hat, zwei Tage bevor ich fliegen wollte, hatte ich da plötzlich eine Ahnung...

González: Es war wirklich alles sehr geheim. So richtig gewusst habe ich erst, dass Nazan als zweite deutsche Vertreterin dabei ist, als wir uns am ersten Aufzeichnungstag trafen.

GALA: Wie war Ihr Zusammentreffen? 

Eckes: Wir standen uns plötzlich im Aufenthaltsraum der Jury gegenüber. Mit 48 anderen Kollegen aus aller Herren Länder. Das war schon schräg. Wir sind uns gleich in die Arme gefallen. Ich kenne Jorge ja jetzt auch schon eine Weile. Wir waren vor Jahren auch schon gemeinsam auf Kuba und jetzt plötzlich in LA für eine gemeinsame Produktion. Bei einem so großen Projekt ist es sehr schön ein bekanntes Gesicht in seiner Nähe zu haben. 

González: Das war sehr schön und auch ein bisschen emotional. Einige konnten gar nicht glauben, dass wir wirklich nichts voneinander wussten, bevor wir in Hollywood waren. Nicht alle hatten sich offenbar an die Schweigeauflagen gehalten. (lacht)

GALA: Haben Sie auch gemeinsam Freizeit verbracht? 

Eckes: Natürlich. Wir haben uns zwischendurch zum Mittagessen, Shoppen und auch mal abends getroffen. Da wir allerdings in unterschiedlichen Ecken gewohnt haben, konnten wir uns nicht jeden Tag treffen. Zudem waren ja mein Mann und meine Kinder dabei, weshalb wir an meinen freien Tagen immer am Strand waren.

González: Ich habe einige wunderbare Momente mit Nazan und ihrer Familie genossen. Ich habe aber auch eigene Familie in der Nähe von Los Angeles, mit der natürlich auch Zeit verbracht habe. Und ich habe noch parallel an anderen Projekten gearbeitet, u. a. für "E! Entertainment" und das neue Format "The BiLife", das am selben Tag in Deutschland startet, wie "The World’s Best" bei CBS in den USA.

GALA: Was haben Sie unternommen? 

Eckes: Alles mögliche. Die Kinder haben sich vor allem in den Zoo verliebt und wollten auch nie vom Strand weg verständlicherweise... Das ging uns Erwachsenen auch nicht anders. Ich war vor allem von Joshua Tree begeistert. Eine einzigartige Landschaft und Natur. 

González: Ich habe die Zeit genutzt und mich mit einigen Entscheidern getroffen, um weitere neue Projekte in den USA zu besprechen. Und ich war meine Garderobe aufstocken, um es mal technisch zu beschreiben. (lacht) Vor allem aber habe ich die Zeit genutzt, um einige neue Freunde aus aller Welt besser kennenzulernen. Die Kollegen aus Südafrika haben ich jetzt zu Weihnachten und Silvester direkt besucht. Da sind Freundschaften fürs Leben entstanden, für die ich schon jetzt sehr dankbar bin.

GALA: Haben Sie sich eigentlich auf die Show extra vorbereitet?

Eckes: Ehrlich gesagt habe ich mich kaum auf die Show vorbereitet, da ich bis kurz vor unserer Abreise viel gearbeitet habe. Jedoch habe ich mehr Englisch gelesen und mir einige US-Shows angeguckt.

González: Ich wusste nicht, was mich dort wirklich erwartet. So habe mir vor allem angesehen, was die Produzenten der Show sonst so alles im TV produzieren, um ein Gefühl dafür zu bekommen. Und ich habe lange gegrübelt, welche Looks ich mitnehmen würde. Immerhin waren es 10 Shows bis zum Finale. Ich hatte für alles zwei bis drei Alternativen eingepackt – samt Schuhen! Ihr könnt euch sicherlich mein Gepäck vorstellen. Und das waren ja nur die Show-Outfits!

Fashion-Looks

Der schrille Style von Jorge González

Heißes Badehöschen, Jorge! Der Choregraf urlaubt derzeit auf der Insel Thassos und genießt die griechische Sonne.
jorge gonzalez
jorge gonzalez
jorge gonzalez

16

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche