VG-Wort Pixel

Nathalie Volk lästert über Soltau Jetzt wehrt sich ihre Heimatstadt

Nathalie Volk, Viktoria Volk
Nathalie Volk, Viktoria Volk
© Action Press
Autsch! Ob Nathalie Volk mit dieser Reaktion ihrer ehemaligen Mitbürger gerechnet hat? Die Einwohner ihrer Heimatstadt Soltau antworten mit pikanten Details aus ihrer Vergangenheit auf die Läster-Attacke des Models

Diese Worte hätte sich Nathalie Volk, 20,  zwei Mal überlegen sollen: In einem "RTL"-Beitrag lästert das Model über ihre Heimatstadt Soltau, bezeichnete das idyllische Städtchen als "Epizentrum meines Tiefpunktes" und beschimpfte ihre einstigen Nachbarn "Bauern".

Nathalie Volk beschimpft Soltau

Bei einem Spaziergang durch die 22.000-Einwohner-Stadt sagt sie vor laufender Kamera: "Das ist für mich hier ein Dorf. Und am Ende hat sich dieses Dorf auch entsprechend verhalten und seinen Hass und seinen Neid in die Öffentlichkeit rausgelassen.“

Das lassen die Soltauer natürlich nicht auf sich sitzen. Nach der Läster-Attackte der ehemaligen Dschungelcamperin schlagen sie zurück und lassen kein gutes Haar an der 20-Jährigen. 

Neidisch? Worauf denn?

Worauf sie denn neidisch sein solle, fragt Jenny Meyer (18, Name geändert), die jahrelang mit der Millionärs-Freundin zur Schule ging. "Bis zur Oberstufe hat sie es aber mit ihren Noten nicht geschafft. Anders als Nathalie immer behauptet, hat sie nicht mal ihr Abitur", stellt Meyer im Gespräch mit der "Hamburger Morgenpost" klar. Als sie die Schule verlassen habe, habe sie ihre Mitschüler auch schon als "Bauern" bezeichnet.

"Die hat doch selber genug Dreck am Stecken"

Das will auch Landwirt Uwe Friedrich, 55, nicht auf sich sitzen lassen: "Uns alle als Bauern zu beleidigen – das ist diskriminierend und abwertend. Die hat doch selber genug Dreck am Stecken."

Monja Stolz, die lange in Nathalies Parallelklasse ging, erlebte die brünette Schönheit anfänglich als schüchtern und süß: "Aber dann ist sie plötzlich völlig abgehoben“, erinnert sich Stolz. "Sie musste ständig die Klasse wiederholen. Und was sie jetzt ablässt, ist einfach dreist."

Soltauer nehmen die Lästereien nicht ernst

Die bösen Lästereien der Nachwuchsprominenten, die mittlerweile in Hamburg in der Villa ihres Unternehmer-Freundes Frank Otto, lebt, lassen die Soltauer deswegen weitgehend kalt: "Wir wissen ja, von wem das kommt. Nathalie können wir gar nicht ernst nehmen", so der Soltauer Peter Spencer, 63, gegenüber der "Mopo". 

Keiner vermisst sie

Überhaupt scheint die ehemalige "GNTM"-Kandidatin in dem beschaulichen Städtchen niemand zu vermissen. Vor allem nicht Rayna Albers, 48, die in Soltau einen Hundefriseur-Salon führt: "Wenn Nathalie sich hier nicht wohlfühlt, soll sie eben woanders hingehen – Soltau verliert dadurch nicht ein bisschen an Schönheit."


Jetzt darf sich Hamburg über die Promi-Dame freuen: Dort zelebriert Nathalie Volk nun ihre Liebe mit Millionär Frank Otto

Frank Otto + Nathalie Volk
jkr


Mehr zum Thema


Gala entdecken