VG-Wort Pixel

Natascha Ochsenknecht Not-OP wegen Nasen-Tumor

Natascha Ochsenknecht
© Getty Images
Natascha Ochsenknecht verrät im "Bunte"-Interview, dass sie wegen eines Nasen-Tumors eine Notoperation über sich ergehen lassen musste

Natascha Ochsenknecht, 54, hatte immer wieder gesundheitliche Probleme und musste schon viele Operationen überstehen. "Ich hatte eine Hirnhautentzündung mit Kopf-OP, drei schwere Bauch-OPs. Kein Organ ist mehr da, wo es mal war", verrät sie im Interview mit "Bunte". Doch damit nicht genug: Vor fünf Jahren bangte die 54-Jährige um ihr Leben.

Natascha Ochsenknecht hatte einen Tumor

"Ständig hatte ich Nasenbluten. Auf einem Flug zurück nach Berlin riss plötzlich etwas im Kopf und ein Ohr ging zu", erinnert sich Natascha an den damaligen Vorfall. Wieder zurück in der Hauptstadt, sei das Nasenbluten extrem geworden, sie habe die Nacht im Sitzen verbringen müssen. Ein Arztbesuch brachte dann die schreckliche Gewissheit: "Am nächsten Tag hat der HNO-Arzt den Tumor direkt gesehen. In dem Moment setzten die Blutungen wieder ein." 

"Ich wurde notoperiert"

Pilzgroß sei die Wucherung in ihrer Nase gewesen. Die Mediziner handelten schnell. "Ich wurde noch am selben Tag notoperiert", erklärt die Mutter von Cheyenne Ochsenknecht, 19, Jimi Blue Ochsenknecht, 27, und Wilson Gonzalez Ochsenknecht, 29, weiter. Natascha hatte Glück, denn der Tumor war "gutartig und es ging mir schnell besser."

Verwendete Quellen:Bunte

mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken