VG-Wort Pixel

Natascha Ochsenknecht Nach Baby-News verteidigt sie Jimi Blue und Yeliz

Natascha Ochsenknecht
© Picture Alliance
Wer sich mit ihrer Familie anlegen will, muss erst einmal an Natascha Ochsenknecht vorbei. Nachdem ihr Sohn Jimi Blue Ochsenknecht verkündete, Vater zu werden, macht die Löwenmutter Hatern im Netz eine klare Ansage.

Natascha Ochsenknecht, 56, könnte nicht glücklicher sein. "Ich werde dieses Jahr zwei Mal Oma. Da freue ich mich sehr drüber", erzählt sie stolz in einem Instagram-Live-Video. Nachdem Tochter Cheyenne Ochsenknecht, 20, erst im November vergangenen Jahres verkündete, erstmals schwanger zu sein, darf sich nun auch ihr Bruder Jimi Blue Ochsenknecht, 29, auf seinen ersten Nachwuchs freuen. 

Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc erwarten Nachwuchs

Via Instagram teilte er die freudige Nachricht am Donnerstagabend (25. Februar) mit seinen Followern. Das Foto zeigt zwei Kuscheltiere – eins in blau, eins in rosa – neben dem positiven Schwangerschaftstest. Für diese freudigen News erhalten er und Partnerin Yeliz Koc, 27, jedoch nicht nur Glückwünsche. Auch viele böse Nachrichten erreichen das Paar, das seine Liebe erst im Sommer 2020 öffentlich machte. Ein Fakt, an dem sich scheinbar viele User stören. Zudem weisen einige von ihnen darauf hin, dass auch Yeliz' Ex Johannes Haller, 33, derzeit ein Kind mit seiner Freundin und Ex-"Bachelorette" Jessica Paszka, 30, erwartet.

Natascha Ochsenknechts Telefon will seit der Verkündung ihres Sohnes kaum stillstehen. Ihre Vorfreude auf die Wonneproppen will sich die werdende Großmutter aber keinesfalls von bösen Kommentaren auf Social Media verhageln lassen und macht ihrem Ärger mit einer klaren Ansage Luft.

Natascha Ochsenknecht findet deutliche Worte

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Jedes Kind ist bei uns willkommen", stellt sie klar und richtet eindeutige Worte an die Hater: "An alle Kackbratzen, die meinen, wieder alles besser wissen zu müssen, und meinen, wieder Theorien aufstellen zu müssen... Auf Deutsch gesagt: Ihr könnt uns alle mal hochkant am A**** lecken!" Sie möge die bösen Kommentare, die jetzt überall auftauchen, überhaupt nicht. Sie und ihre Kinder stünden rund 30 Jahre in der Öffentlichkeit und "eins kann ich euch garantieren", wettert die 56-Jährige weiter. "Wir brauchen kein Baby, um Schlagzeilen zu bekommen, und wir brauchen kein Baby, um damit Geld zu machen, und wir brauchen auch kein Baby, um gut dazustehen und es irgendwelchen Leuten nachzumachen. Haben wir nicht nötig, Leute. Aber wir lieben Kinder über alles und deshalb sind wir glücklich über jedes Kind, was in unserer Familie zur Welt kommt."

Verwendete Quelle:instagram.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken