Natascha Ochsenknechts Nichte wurde beerdigt: Emotionale Worte zum Tod ihrer Nichte Emily (†25)

TV-Frohnatur Natascha Ochsenknecht musste einen herben Schicksalsschlag verkraften: Ihre Nichte Emily starb mit nur 25 Jahren. Jetzt wurde die junge Frau beerdigt

Natascha Ochsenknecht und ihre Nichte Emily (†25)

Was für ein schrecklicher Unfall! 

Natascha Ochsenknecht: Große Trauer um ihre Nichte Emily (†)

Die Nichte von Natascha Ochsenknecht, 50, ist mit nur 25 Jahren Ende Juni gestorben - und wurde nun beigesetzt. "Unser Herz ist gebrochen, meine wundervolle, wunderschöne Nichte Emily ist leider nur 25 Jahre geworden. Ein tragischer Unfall hat Ihr Leben beendet und wir sind alle unendlich traurig", postete die Powerfrau auf ihren Social-Media-Plattformen.

Lilly Becker

Ausgelassene Italien-Party mit besten Freundinnen

Lilly Becker und Freundin 
Erst tanken Lilly und ihre Freundinnen Sonne und dann wird der Abend genossen.
©Gala

Emily (†) wurde beerdigt

Nun wurde die junge Frau laut "Bild" am Mittwoch (5. Juli) in München auf dem Friedhof in Grünwald in einem pinken Sarg im Familiengrab beerdigt. Ihr Vater, der Fotograf Ingo Robin Wierichs, postete auf seiner Facebook-Seite herzzerreißende Worte: "Wir haben meine geliebte Emily nun in einem Bett aus Rosen beerdigt! Es war ein unglaublich trauriger und schöner Tag zugleich, meine Liebe Tochter wäre sicher glücklich darüber gewesen, wie schön meine Schwester das alles organisiert hat. Eines Tages werde ich ihr sicher folgen, aber das dauert noch mein Kind." 

Emotionale Worte von Natascha Ochsenknecht

Auch ihre berühmte Tante Natascha Ochsenknecht fand rührende Worte, um an ihre Nicht Emily zu gedenken. "Vielen lieben Dank auch im Namen meiner Familie für Eure Anteilnahme. Es hat uns sehr gerührt und Kraft gegeben. Als wir alle zusammensaßen, erschien dieser wundervolle Regenbogen. Schöner kann ein trauriger Weg nicht sein........"

Wieso musste Emily sterben?

Die Münchner Studenten stürzte Ende Juni aus dem Fenster ihrer Wohnung. Die Polizei behandelt Emilys Tod laut "Bild" allerdings als Selbstmord, die Leiche soll sogar obduziert werden. Den Vermutungen der Beamten widerspricht Ingo Robin Wierichs jedoch vehement. "Das ist absoluter Quatsch. Ich habe eine ganze Nacht lang ihre E-Mails und ihre Nachrichten auf dem Handy gelesen. Da war alles nur schön und lieb."

Natascha Ochsenknecht

Ihr Bruder äußert sich zum tragischen Tod seiner Tochter

Ingo Robin Wierichs, Natascha Ochsenknecht

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

Themen

Erfahren Sie mehr: