Natascha Ochsenknecht: Ihr größter Wunsch wird wahr

"Ich liege nachts im Bett und dann träume ich Ideen" - beim Besuch in der Gala.de-Redaktion verriet Natascha Ochsenknecht von ihrem neuesten Traum, den sich die Powerfrau schon sehr bald erfüllen wird

Natascha Ochsenknecht

ist eine Powerfrau, die immer Hummeln im Hintern hat. Die 50-Jährige, die gerade erst ihr Liebes-Comeback mit dem Fußballer , 31, gefeiert hat, hat stets neue Ideen, die sie anpacken und umsetzen muss. So war es auch bei ihrem neuesten Coup: Mit dem Nagellack-Unternehmen Catherine hat die quirlige TV-Grazie ihre erste eigene Kollektion "Catherine by Natascha Ochsenknecht" entworfen und verriet exklusiv gegenüber Gala.de, dass sie diese auch bald an einem ganz besonderen Ort verkaufen wird: ihrem eigenen Nagelstudio in Berlin, das kein 08/15-Laden sein wird.

Umut steht auf Pink!

Was sind für dich gepflegte Hände?

Hände sind die Visitenkarten! Wenn einer keine gepflegten Hände hat, dann ist da irgendetwas im Busch. Ob abgeknabbert oder ungepflegt, da achte ich drauf. Augen und Hände, das ist für mich schon ganz wichtig. Ein Mann mit abgeknabberten Nägeln dürfte mich nicht anfassen.

Welche Nagellackfarbe mag dein Freund Umut bei dir am liebsten?

Pink! Witzig, oder? Deshalb verstehen wir uns wahrscheinlich so gut, weil wir beide auf Pink stehen.

Ihr seid ja jetzt wieder zusammen, wie kam es dazu, dass ihr euch wieder zusammengerauft habt?

Wir waren die ganze Zeit sowieso in Kontakt und haben uns super verstanden. Ich bin so ein Mensch, ich musste jetzt den Weg für eine Zeit lang alleine gehen und dann hatten wir uns wieder getroffen. Gerade als meine Hand gebrochen war, hat er sich sehr um mich bemüht und gekümmert und dann habe ich mir einfach gedacht, dass das ein feiner Kerl ist.

Also bist du ein Fan von zweiten Chancen?

Ja logisch! Es kommt ja auch immer drauf an, wieso man sich trennt. Es gibt ja auch Trennungen, bei denen Grenzen komplett überschritten wurden. Dann sollte man sich das ganz genau überlegen. Aber letztendlich denke ich, dass jeder eine zweite Chance verdient hat.

"Ich bin ein Nagellack-Freak"

Du bist aber nicht nur ein Fan von zweiten Chancen, sondern auch von schrillen Nagellacken. Was hält Umut von deiner neuen Kollektion?

Zu meiner neuen Kollektion hat er auch gesagt "Das wurde auch Zeit!", weil er weiß, was für ein Nagellack-Freak ich bin.

Wie oft lackierst du dir die Nägel, jeden Tag eine andere Farbe?

Ne, überhaupt nicht! Meine Lacke habe ich locker drei, vier Wochen drauf. Die halten ewig, aber ich habe auch Gelnägel, da hält das alles sowieso viel länger.

Was sind deine Top-Tipps zum Nägel-Lackieren?

Nagellack

Leuchtende Lacke

Gigi Hadids Nägel von der Firma Kiss Nails, welche sie für die Met Gala 2016 trug, sollen rund 1.700 Euro gekostet haben! Unter jedem der verchromten Fake-Nails verstecken sich drei Kristallsteinchen.
Was für Krallen! Gwen Stefani trägt ihre langen Nägel passend zum schwarz-weißen Look im French-Manicure Look.
Zum alljährlichen Weihnachts-Lunch im Buckingham Palace brachte Prinzessin Eugenie mit ihren bemalten Nägeln etwas Farbe unter die Royals. Ihre royale Maniküre bestand unter anderem aus Elchen und goldenen Schneeflocken.
Auch Sängerin Rita Ora ist auf Weihnachten eingestellt: Ihre Nägel sind mit einem Schneemann, Weihnachtsmann und anderen festlichen Motiven dekoriert.

111

Vor allem, dass man einen Unterlack nimmt. Das ist immer ganz wichtig, dass man den auch immer gut trocknen lässt, genauso wie die erste Schicht, dann die zweite und dann noch einen Überlack verwendet. Dann hat man den Lack ewig drauf. Viele machen aber auch den Fehler, dass in Eile zu machen und wundern sich, warum es so schmiert. Und viele schütteln den Lack wie irre, dann entstehen so kleine Bläschen.

Was ist deine Lieblingsfarbe aus der Kollektion?

Alle. Deshalb trage ich auch oft auf jedem Nagel eine andere Farbe.

Wie sind die Reaktionen auf deine bunten Finger?

Die Leute reagieren super. Ich poste ja auch bei Facebook oft meine Nägel oder wenn ich mir Steinchen draufklebe, habe ich so kleine Minifilme gemacht und da schreiben die Fans dann auch immer „Tolle Farben!“ dazu. Deshalb bin ich dann ja auch auf die Idee gekommen, etwas in Richtung Nagellack zu machen, weil alle immer wissen wollen, wo meine Farben her sind. Die habe ich dann auf der ganzen Welt zusammengesammelt. Die sind jetzt genauso, wie ich sie haben wollte, weil sie reflektieren und abends leuchten und das finde ich super, wenn man so ein paar Effekte hat.

Natascha Ochsenknecht

Superstolz: Natascha Ochsenknecht mit ihren fünf Nagellacken, die sie zusammen mit "Catherine" entworfen hat

Nächste Missionen: Lippenstifte und eine eigene Web-Talkshow

Was kommt als Nächstes - Lippenstifte liegt ja nahe?

Joa, das könnte bald schon so weit sein. Schaun wir mal! Aber auch da habe ich eine Idee, die anders ist. Ich stehe ja auf ausgeflipptes Zeug – aber man muss es auch tragen können. Frau Müller in Größe 42, der soll das schließlich auch stehen.

Ansonsten noch mehr Pläne, die du verraten kannst?

Es geht im Beauty-Bereich weiter! Das neueste Projekt wird sein, dass Catherine mit mir zusammen einen Shop in Berlin eröffnen wird, wo meine ganzen Produkte dann auch sein werden. Also wirklich ein Nagelstudio. Aber ein bisschen anders: Ich werde dann auch darin arbeiten, also man kann mich auch da antreffen. Anfang Juli wird passend zur Fashion Week die Eröffnung sein, zusammen mit dem Q! Hotel in Berlin, das wird genau gegenüber sein. Außerdem gibt es in dem Shop auch eine Lounge-Ecke, wo die Kundinnen warten und die wird auch dafür genutzt, dass ich bei "YouTube" was machen werde – meine eigene Sendung, da sind wir jetzt gerade dabei. Ich werde auf jeden Fall eine etwas andere Talkshow machen, Gäste empfangen und dann möchte ich auch Produkte auf eine andere Art und Weise testen. Ich bin halt so, ich liege nachts im Bett und dann träume ich.

"Wo Natascha draufsteht, ist Natascha drin"

Bei allem, was du anpackst, scheint dir Authentizität am Wichtigsten zu sein.

Ganz genau. Ich möchte meinen Namen auch nicht für ein Geschäft hergeben und nie da sein. Mir ist das ganz wichtig, vor Ort zu sein. Und: Ich mache jetzt auch Schulungen und eine Ausbildung, wenn mal jemand krank ist, feile ich auch selber die Nägel, da habe ich gar kein Problem mit. Für mich gehört das aber auch dazu, ich will ja wissen, was ich repräsentiere. Wenn's brennt, dann pack ich mit an.

Davon wird man sich ja auch bald im TV überzeugen können, richtig?

Stimmt. "RTL Punkt 12", die begleiten mich da bei der ganzen Geschichte mit meinem Laden in einer Wochenserie, das finde ich ja total cool und das wird auch authentisch. Man kennt mich ja als ehrlichen Menschen und letztendlich belügt man sich ja selber, wenn man so tut als ob. Wie viele Promis machen Lokale auf und dann sind die nach einem halben Jahr dicht, weil sie nie da sind, nur ihre Namen dafür hergegeben haben und dachten, damit reich werden zu können. So funktioniert das nicht, dafür bin ich auch viel zu sehr Geschäftsfrau. Wo Natascha draufsteht, ist auch Natascha drin. Auch meine Facebook- und Twitter-Seite – mache ich alles selber und antworte den Fans! Da reiße ich mir echt den Hintern auf.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche