Natalie Portman: Werbung für ein Krankenhaus

Die Oscar-Preisträgerin Natalie Portman hat ihre Wurzeln nicht vergessen: Ohne Gage wirbt sie für ihr Geburtskrankenhaus in Israel

Natalie Portman

Wohnen

Bei den Stars zu Hause

40.000 Dollar zahlt Taylor Swift monatlich für ihr neues Miet-Townhouse im New Yorker West Village.
Das Haus hat fünf Schlaf- und sieben Badezimmer auf vier Etagen verteilt - genug Platz also für Taylor Swifts Mädelsclique.
Swifts Umzug in das Townhouse kommt pünktlich zum Beziehungs-Aus mit Calvin Harris. Mittlerweile sitzt sie aber schon mit einem neuen Mann auf ihrer Dachterrasse.
Schauspieler Tom Hiddleston wird ab jetzt wohl in dieser Küche von Taylor Swift bekocht.

105

Die Schauspielerin macht momentan nicht nur für einen bekannten Duft, sondern auch für das Krankenhaus Werbung, in dem sie vor 29 Jahren zur Welt kam. Laut Agenturberichten schrieb die israelische Zeitung "Jediot Achronot" am Montag (14. März), dass die Oscar-Preisträgerin in einem Werbefilm des Hadassah-Krankenhauses zu sehen ist.

Die Harvard-Absolventin wurde am 9. Juni 1981 als Kind eines israelischen Arztes in genau dieser Klinik in Jerusalem geboren. Obwohl sie schon bald von Israel in die USA zog, spricht Natalie noch heute fließend Hebräisch. In dem Werbespot, für den Natalie kein Geld nahm, bittet die 29-Jährige dann auch in ihrer Muttersprache darum, den Ausbau der Klinik finanziell zu unterstützen: "Es geht um Heilen. Es geht um Mitgefühl." Bereits im kommenden Jahr soll ein neuer Turm auf dem Gelände des Hospitals eingeweiht werden.

Dass auch Natalies Baby im Hadassah-Krankenhaus zur Welt kommt, ist hingegen eher unwahrscheinlich. Die Schauspielerin erwartet im Frühsommer ihr erstes Kind. Vater ist der Tänzer und Choreograph , den Natalie bei den Dreharbeiten zu "Black Swan" kennenlernte. Die beiden sind inzwischen verlobt und pendeln zwischen Los Angeles und New York.

lbr

Mehr zum Thema

Star-News der Woche