Natalie Portman: Sie kommt nicht zur Oscar-Verleihung

Natalie Portman wird am Sonntagabend trotz Nominierung nicht zur Oscar-Verleihung kommen. Und das aus einem guten Grund

Natalie Portman wird nicht zur Oscar-Verleihung kommen - sie ist einfach zu schwanger für den großen Filmpreis. Jederzeit könnte ihr zweites Kind auf die Welt kommen. Deswegen sagte die 35-Jährige nun ihre Teilnahme ab. 

Es kann jeden Moment so weit sein

"Aufgrund meiner Schwangerschaft, bin ich nicht in der Lage, den Independent Spirit Awards und den Academy Awards beizuwohnen", erklärte der hochschwangere Hollywood-Star in einem Statement. "Ich bin so glücklich, neben meinen nominierten Kollegen geehrt zu werden, und ich wünsche ihnen das schönste aller Wochenenden", heißt es darin weiter. 

Judith Williams

Ihre Töchter haben Handyverbot

Judith Williams
Judith Williams hat eine ganz besondere Methode, um die Persönlichkeitsentwicklung ihrer Töchter zu fördern.
©Gala

Natalie Portman hochschwanger beim Oscar-Lunch


Natalie Portman als beste Hauptdarstellerin nominiert

Natalie Portman ist für ihre Rolle in "Jackie" als beste Hauptdarstellerin für den begehrte Filmpreis nominiert. Darin spielt sie die ehemalige First Lady Jackie Kennedy, die sich nach der Ermordung ihres Mannes John F. Kennedy durch die Trauer zurück ins Leben kämpft. Konkurrenz bekommt sie in der Kategorie von Isabelle Huppert ("Elle"), Ruth Negga ("Loving"), Emma Stone ("La La Land") und Meryl Streep ("Florence Foster Jenkins").Emma Stone gilt als die Topfavoritin, als beste Hauptdarstellerin geehrt zu werden. 

Ihr Baby hat Priorität 

Eine große Ehre für Natalie Portman. Doch für sie und Ehemann Benjamin Millepied dreht sich derzeit alles um ihr Baby. Es ist das zweite Kind für die Schauspielerin und den Choreografen. Zusammen haben sie bereits den fünfjährigen Sohn Aleph. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche