Natalia Vodianova Fashion Weeks sind ein Alptraum 

Natalia Vodianova
© CoverMedia
Model Natalia Vodianova könnte sich nicht mehr vorstellen, während der Modewochen zu arbeiten. 

Für Natalia Vodianova (30) ist die Vorstellung, auf einer Fashion Week zu laufen, ein Alptraum.

Die schöne Russin zog sich vor zwei Jahren aus der Modewelt zurück, weil sie ihrer Familie mehr Zeit und Aufmerksamkeit widmen wollte. Das Model hat drei Kinder mit seinem Ex-Partner Justin Portman und mittlerweile kann sie sich nicht mehr vorstellen, jemals wieder ins Mode-Business zurückzukehren.

"Zweimal im Jahr, jeweils einen Monat lang, fand die Fashion Week statt und die Leute dort waren meine Familie. Ich habe aber jetzt drei Kinder … bei der Vorstellung, wieder eine Fashion Week zu machen, bekomme ich Alpträume", erklärte sie im Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'.

Handelt es sich aber um eine ganz besondere Angelegenheit, dann ist Natalia Vodianova gelegentlich auf dem Laufsteg zu sehen. So lief sie kürzlich eine Modenschau für die englische Designerin Stella McCartney. Vodianova ist ein großer Fan der Modemacherin, die bekanntermaßen keine tierischen Produkte in ihren Kollektionen verwendet.

"Ich erinnere mich noch daran, wie sich die Leute kurz vor der Gründung von Stellas Firma wunderten, dass diese ihre Kreationen ganz ohne Leder und Pelz entwerfen will und an ihrem Erfolg zweifelten. Jetzt hat sie es geschafft - ihr Label ist in den letzten fünf Jahren um 40 Prozent gewachsen. Man will ihren Mut und diese gewaltfreie Marke einfach unterstützen", berichtete Vodianova.

Das Markenzeichen der Laufsteg-Grazie sind ihre buschigen Augenbrauen, die ihrer Meinung nach förderlich für die Karriere gewesen seien. Doch als Teenager hasste sie die haarigen Brauen über alles, bis ihre Großmutter sie vom Gegenteil überzeugen konnte: "Als meine Großmutter sah, wie ich mir die Augenbrauen zupfte, forderte sie mich auf, aufzuhören, weil ich es sonst bereuen werde. Eines Tages würde ich ganz ohne Augenbrauen aufwachen und mich ärgern. Sie sagte, dass meine Augenbrauen das Schönste an mir seien", erinnerte sich Natalia Vodianova lachend.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken