Natalia Strelchenko (†38): Hat ihr Mann sie ermordet?

Am Sonntagabend wurde die norwegisch-russische Star-Pianistin Natalia Strelchenko tot in ihrem Haus in Manchester gefunden. Ihr Lebensgefährt steht jetzt unter Mordverdacht

Natalia Strelchenko

"Bevor sie auch nur einen Ton gespielt hat, wird sie ihr Leben erhellen", schrieb die britische Zeitung "The Times" über die Star-Pianistin Natalia Strelchenko (†38) aus Norwegen. Nun fiel die begabte Musikerin wohl einem Gewaltverbrechen zum Opfer.

Partner wegen Mordverdacht festgenommen

Die 38-Jährige wurde in ihrem Haus im nordenglischen Manchester mit schweren Kopf- und Genickverletzungen gefunden. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb Natalia Strelchenko an ihren schweren Verletzungen.

Lena Meyer-Landrut

Ihr Körper zwingt sie zur Pause

Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-Landrut richtet sich auf Instagram an ihre Fans und ruft zur Achtsamkeit auf
©Gala

Ein 48-jähriger Mann sei wegen Mordverdachts festgenommen worden, teilte die Polizei in Manchester mit. Dabei handelt es sich laut britischer Medienberichte um Strelchenkos Lebensgefährten, der auch der Manager der Konzertpianistin war. Was ihn zu dieser grausamen Tat bewegt haben könnte, ist unklar. Er wird derzeit zu den Umständen des Unglücks befragt.

"Wir werden sie vermissen"

Die Familie der Musikerin schrieb in einer Stellungnahme: "Natalia war eine talentierte, schöne, sehr geliebte Mutter, Tochter, Schwester und Freundin. Wir werden sie sehr vermissen."

Erster Auftritt mit zwölf Jahren

Jahresrückblick

Die Abschiede 2015

Natalie Cole
Lemmy Kilmister
David Canary
Helmut Schmidt

43

Die russischstämmige Star-Pianistin spielte weltweit in berühmten Konzerthallen wie der Carnegie Hall in New York, der Wigmore Hall in London und dem französischen Dom in Berlin. Ihren ersten Auftritt hatte sie im Alter von zwölf Jahren mit dem Symphonieorchester St. Petersburg. In den kommenden Monaten waren weitere Auftritte in Norwegen, Frankreich und Großbritannien geplant.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche