VG-Wort Pixel

Natalia Osada und weitere 20 Influencer in der Türkei abgezockt

Natalia Osada
Natalia Osada
© Getty Images
Für Natalia Osada und 19 weitere Influencer endete eine Reise in die Türkei als echter Albtraum

Natalia Osada, 28, und 19 andere Influencer hatten sich auf einen Luxus-Trip in die Türkei gefreut. Am Ende wartete auf den "Adam sucht Eva"-Star und den Rest der Gruppe ein Desaster. Die Influencer-Truppe wurde nämlich allem Anschein zum Opfer von hinterhältigen Abzockern.

Natalia Osada: "Die haben einfach unsere Pässe geklaut"

Am vergangenen Samstag wurden die Gruppe in Antalya von der Reiseleitung in Empfang genommen. Alles wirkte seriös. Dem sechstägigen Trip auf Kosten des Veranstalters schien nichts mehr im Weg zu stehen. Doch dann wurden offenbar alle Pässe der Gäste kontrolliert und einige einbehalten. Angeblich, um noch einmal Informationen zu überprüfen und den späteren Check-in zu beschleunigen. Dann der blanke Horror…

"Leute, die haben einfach unsere Pässe in der Türkei geklaut", offenbarte die 28-Jähre auf Instagram. Doch damit nicht genug: Der Busfahrer fuhr die 20 Personen nicht zum vereinbarten Hotel, sondern setzte sie im zwei Stunden entfernten Ort Alanya ab. Den dortigen Hotelangestellten waren keine Reservierungen bekannt. Rücksprache mit dem Veranstalter, unmöglich. Die Nummern sind mittlerweile abgeschaltet.

Die Polizei ermittelt

Natalia und die anderen suchten sich nach diesem Schock ein anderes Hotel in Alanya. Bei der lokalen Polizei erstatteten sie Anzeige. Auch die deutsche Vertretung in der Türkei wurde über den Vorfall informiert. Laut "Bild"-Informationen bringt ein deutscher Pass auf dem Schwarzmarkt zwischen 2000 und 7000 Euro. Seit Dienstag befinden sich Osada und die anderen wieder in Deutschland.

Verwendete Quellen:Bild

mba Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken