VG-Wort Pixel

Natalia Klitschko Offene Worte über ihre Ehe mit Vitali

Bei der ein Herz für Kinder Gala 2014
Vitali Klitschko und Natalia Klitschko gaben sich 1996 das Jawort.
Mehr
Natalia Klitschko will den Namen ablegen. Die Noch-Ehefrau von Vitali Klitschko will mit ihrem Mädchennamen Yegorowa angesprochen werden.

Sie war mehr als 25 Jahre lang Natalia Klitschko, 48, die Ehefrau des ehemaligen Boxweltmeisters und heutigen Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, 51. Doch nach der Trennung von ihrem Noch-Ehemann soll damit Schluss sein. Sie möchte wieder ihren Mädchennamen annehmen: Natalia Yegorowa. Das erzählte die 48-Jährige im Interview mit dem "Spiegel". "Ich werde wieder meinen früheren Nachnamen annehmen", sagte sie.

Natalia Klitschko will mehr als nur die Ex-Frau sein

Die Menschen sollten wissen, dass sie den Namen Klitschko getragen habe, aber sie wolle nicht, dass sie noch jahrelang als die "Ex-Frau" bezeichnet werde. "Ich will, dass sie sagen: Das ist Natalia Yegorowa, die wir 25 Jahre lang Natalia Klitschko genannt haben", erklärte die Noch-Ehefrau des Ex-Sportlers und heutigen Politikers.

Als Natalia Yegorowa beginnt für sie ein neues Leben – ohne feste Routine. Eine Sache, die sie in ihrer 25-jährigen Ehe offenbar gestört hat. So ging es im Sommer immer in ihr Ferienhaus nach Los Angeles, Weihnachten verbrachte die Familie in Florida und beim Skifahren in Kitzbühel. Vitalis Vorliebe für Struktur habe sich auch in Restaurants gezeigt. "Er wusste immer vorher, was er essen wollte, und es war immer das Gleiche. Ich sagte: Das ist langweilig. Er sagte: Das ist stabil", so Natalia.

Ein für sie störendes Ereignis scheint ihr besonders stark in Erinnerung geblieben zu sein: ihre Gesangsperformance 2010 vor Millionen von Menschen in der "Wetten, dass..?"-Sendung. "Vitali sagte, ich kann dazu Gitarre spielen, aber ihr habt sicher keine Gitarre. Doch Gottschalk sagte, natürlich haben wir eine Gitarre. Und dann hat Vitali mich begleitet und seine drei Akkorde gespielt", erzählt sie.

Zudem sei sie damals noch Natalie genannt worden, auch von ihrem Ehemann. "Vitali und Natalie" habe so schön geklungen und niemand habe sich daran gestört, dass sie eigentlich Natalia heißt. 

Mitte August 2022 gaben Vitali Klitschko und Natalia Yegorowa ihre Trennung bekannt. Diese sei in beiderseitigem Einvernehmen geschehen, die Scheidung sei bereits eingereicht. Man habe ein "sehr gutes Verhältnis zueinander" und respektiere sich. Aber man lebe schon länger getrennt in verschiedenen Städten; Vitali in Kiew, Natalia in Hamburg.

Natalia und Vitali lernten sich in den 90er-Jahren kennen

1996 hatten der damalige Sportprofi und das ehemalige Model Natalia Yegorowa geheiratet. Sie bekamen drei Kinder: Sohn Yegor-Daniel kam im Jahr 2000 zur Welt, es folgten Elizabeth-Victoria (2002) und Max (2005) – benannt nach der deutschen Box-Ikone Max Schmeling (1905-2005).

Natalia und Vitali Klitschko engagieren sich gemeinsam für ihr Herkunftsland, die Ukraine. Zuletzt sammelte sie Spenden für die Aktion "We are all Ukrainians 2022" der Klitschko-Stiftung.

Verwendete Quelle: spiegel.de

spg SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken