Nastassja Kinski: Sie will nicht mehr Kinski heißen ...

Nastassja Kinski wagt ein Comeback in Deutschland. Schon jetzt sind alle Beteiligten mit den Nerven am Ende

Wenn die Leute früher über sie sprachen, seufzten sie vor Begeisterung. Was für eine Frau! Was für eine Schauspielhoffnung! Nastassja "Nasti" Kinski, das zweitälteste Kind von Leinwand-Legende Klaus Kinski (1926–1991), schien sich zu einem Big Name in der Filmbranche zu entwickeln. Sie drehte mit großen Regisseuren, gewann 1981 als 20-Jährige einen Golden Globe für den Polanski-Film "Tess". Außerdem zierte ihr Gesicht die Titelseiten internationaler Modemagazine. Mit ihrer elfenhaften Ausstrahlung verdrehte sie jedem den Kopf.

Training für "Let's Dance" 

Wenn die Leute, die heute mit ihr zu tun haben, über sie reden, seufzen sie auch. Aus Verzweiflung. Nastassja Kinski versucht nach einer langen Durststrecke ein Comeback im deutschen Fernsehen, tanzt in der RTL-Show "Let’s Dance". Schon jetzt wirkt das Team erschöpft, teilweise ratlos. Seit einigen Wochen ist Nastassja Kinski, die in Los Angeles wohnt, immer wieder zum Training in Köln. Sie logiert in einem Hotel mit Blick auf den Rhein, übt mit Christian Polanc, einem der erfahrensten Profis der "Let’s Dance"-Truppe. Zu diesem Training sind die VIP-Tänzer der Sendung verpflichtet. Doch die Einheiten verliefen holprig. Immer wieder Verzögerungen, Abbrüche, längere Pausen. Nastassja Kinski reiste überraschend nach Berlin, wo ihre Mutter Ruth lebt, dann zu einem Event nach Dresden und nach Los Angeles.

Heidi Klum

Familienzuwachs in XXL-Version

Heidi Klum
Familienzuwachs? Bei ihrer Rückkehr aus den Flitterwochen taucht Heidi Klum am Flughafen in Los Angeles in Begleitung eines Riesen-Welpen auf.
©RTL / Gala

Ist das Tanzen überhaupt ihr Ding?

Sie habe Rhythmusgefühl und könne sich bewegen, hört man. Aber sie sei vollkommen unsicher und absolut unorganisiert. "Ihr Seelenleben ist nicht das stabilste. Sie lässt niemanden an sich heran", sagt jemand zu GALA, der sie in den vergangenen Wochen aus der Nähe erlebt hat. Nastassja Kinski ist heute 55 Jahre alt, Mutter eines Sohnes und zweier Töchter, wirkt aber oft wie ein verunsichertes Kind. Unterhält man sich mit ihr, schaut sie meist auf den Boden. Nach L. A. flog sie übrigens, weil es ihr wichtig war, die Oscar-Feier der deutschen Filmindustrie zu besuchen. Sie kam fast zwei Stunden zu spät zu dem Event. Zu dem Zeitpunkt waren die meisten Gäste schon weg.

Mit US-Kultmusiker Quincy Jones war Nastassja Kinski in den Neunzigerjahren liiert. 1993 kam Tochter Kenya zur Welt

Bewegte Vergangenheit

Eine unkomplizierte Persönlichkeit war Nastassja Kinski nie. Bei ihrer Vita kein Wunder. Da ist die "Tatort"-Folge "Reifezeugnis", in der sie 1977 mit 16 Jahren eine verführerische Schülerin spielt – das Lolita-Image blieb lange an ihr haften. Und da ist vor allem ihr Vater Klaus, der ihre Mutter sitzen ließ, als Nastassja 13 Jahre alt war, und der die Familie mit seinen Eitelkeiten und Launen tyrannisiert hatte. Nastassjas ältere Schwester Pola verarbeitete Klaus Kinskis sexuelle Übergriffe vor einigen Jahren in einem bewegenden Buch. An ihr, so Nastassja 2013 in der Talkshow von Markus Lanz, habe sich der Vater zwar nicht vergangen. Aber sie habe Beschimpfungen und körperliche Gewalt erlebt. Fragen nach ihrem Vater sind heute ein No-Go. Sogar ihren Nachnamen möchte sie am liebsten nicht erwähnt sehen, heißt es bei RTL.

Große Geldsorgen

Warum aber macht sie bei solch einem dünnen Nervenkostüm überhaupt bei einer Celebrity-Show mit, bei der man sich vor einem Millionenpublikum live beweisen muss? Den Einsatz bei "Let’s Dance" bekommen die Prominenten vom Sender gut bezahlt. Die Verhandlungen mit Nastassja Kinski zogen sich Monate hin. Auch das "Dschungelcamp" soll im Gespräch gewesen sein. Ihre finanzielle Lage sei nicht die beste, gab Nastassja Kinski schon bei Lanz zu. Sie habe alles verloren, weil sie sich jahrelang um ihre Kinder gekümmert habe. Aus ihrer Ehe mit einem ägyptischen Filmproduzenten, die von 1984 bis 1992 hielt, hat sie Sohn Aljoscha, 31, und Tochter Sonja, 30, und aus der Beziehung mit Musikproduzent Quincy Jones, mit dem sie bis 1997 zusammenlebte, Tochter Kenya, 23. Jones unterstützte seine Ex viele Jahre. Doch mittlerweile lebt sie nicht mehr auf seinem Anwesen in Bel Air, sondern in einem Apartment in Marina Del Rey, einem anderen Stadtteil von Los Angeles. Ihre Kinder begleiteten sie früher oft zu Events, inzwischen nicht mehr.

Let's Dance 2016

So trainieren die Stars fürs große Finale

Dankbar schöpft die talentierte Jana Pallaske Kraft bei ihrer Oma. Mit ein Korb voller Liebe und frische Erdbeeren unterstützen Janas Großeltern ihre Enkelin und feuern sie beim Training ordentlich an.
Jana Pallaske und Massimo Sinató freuen sich wie Dschungelkönige im Finale dabei zu sein.
Hoch und immer höher: So hart proben Sarah Lombardi und Robert Beitsch für die finale Show.
Nach der Show ist vor der Show, Sarah und Robert geben alles, um ihre Fans zum Anrufen zu motivieren.

58

Das alles klingt ziemlich traurig. Und es führt dazu, dass niemand Nastassja Kinski richtig böse sein kann. Den meisten tut sie einfach nur leid.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche