Naomie Harris Ich bin zu alt für ein Bond-Girl

Naomie Harris
© CoverMedia
Schauspielerin Naomie Harris glaubt, dass man die Bond-Girls bei 'Skyfall' wegen ihres Alters eher als Bond-Frauen statt Mädchen bezeichnen sollte.

Naomie Harris (36) findet, dass sie kein richtiges Bond-Girl ist.

Die Schauspielerin ('Fluch der Karibik 2') spielt in dem neuen Bond-Film 'Skyfall' die Agentin Eve. Die Britin ist sehr begeistert, an der Seite von Daniel Craig (44) alias James Bond zu stehen - aber man sollte sie und ihre Kollegin Bérénice Marlohe (33) nicht als Bond-Girls bezeichnen, denn Mädchen seien sie schon lange nicht mehr: "Bérénice und ich sind über dreißig, da wäre es doch angebrachter, uns eher Bond-Frauen als Bond-Mädchen zu nennen. Denn wir sind keine Mädchen mehr", betonte Naomie Harris in der britischen Sendung 'Lorraine'.

Die Darstellerin musste sich in Vorbereitung auf ihre Rolle einige ungewöhnliche Fähigkeiten aneignen: Neben dem üblichen Kampf- und Fitness-Training sollte sie auch etwas können, das als "sinnliches Rasieren" bezeichnet wurde. Ihre Eve darf James Bond mit dem Rasiermesser an die Gurgel gehen. "Ich bin für drei Wochen zur Rasier-Schule gegangen", erklärte die Leinwandschönheit lachend, um dann ihre anderen Trainingsmaßnahmen aufzuzählen: "Ich habe mit dem Training zwei Monate vor den Dreharbeiten angefangen; ich war jeden Tag zwei Stunden draußen, fünf Tage die Woche, mit meinem Trainer. Dreimal die Woche war ich beim Waffentraining, ich habe also viel geübt. Auch das Stunt-Fahren."

Naomie Harris nahm ihre Rolle als Bond-Frau offensichtlich sehr ernst.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken