VG-Wort Pixel

Naomi Campbell So kämpft sie gegen Ebola!


Für den guten Zweck mistet Topmodel Naomi Campbell jetzt ihren Kleiderschrank aus

Wer schon immer mal in die High-Heels oder das Designer-Kleid von TopmodelNaomi Campbell schlüpfen wollte, bekommt bald die Möglichkeit dazu - und tut gleichzeitig noch etwas für den Kampf gegen Ebola. Im Rahmen ihrer "Fashion for Relief"-Stiftung wird das Model nämlich einen Pop-Up-Store im Londoner Einkaufszentrum "Westfield" eröffnen, in dem eine Woche lang aussortierte Kleider der Laufsteg-Schönheit und ihrer Freunde erworben werden können. Die Einnahmen aus dem Verkauf werden zu einhundert Prozent gespendet.

Die Idee ist nicht neu. Bereits 2011 hatte Naomi einen Charity-Store im selben Einkaufszentrum und konnte damals mehr als 25.000 Euro einnehmen. Die neue Kampagne entstand in Zusammenarbeit mit der "Vogue" und startet am 28. November mit einer exklusiven Party. "Ich bin unglaublich aufgeregt, ins 'Westfield' nach London zurückzukehren, um den Laden zu eröffnen", so die Britin im Interview mit dem Magazin. "Ein Bewusstsein für Ebola zu schaffen und über Prävention aufzuklären, ist entscheidend, um einer Ausbreitung der Krankheit entgegenzuwirken. Wir hoffen, den dringend benötigten, finanziellen Beitrag dazu leisten zu können.

Außerdem wird das Model noch zwei Shows veranstalten, die im Februar 2015 im Rahmen der Fashion-Week stattfinden sollen - eine in New York und eine in ihrer Heimatstadt London.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken