VG-Wort Pixel

Nadja Auermann Ihr Sohn Nicolas gibt sein Schauspiel-Debüt

Nicolas und Nadja Auermann
Nicolas und Nadja Auermann
© Getty Images
In dem Reboot von "Verbotene Liebe" tritt Nadja Auermanns Sohn Nicolas zum ersten Mal als Schauspieler vor die Kamera - und zwar an der Seite seines Vaters Wolfram Grandezka.

Seit Montag läuft die Neuauflage von "Verbotene Liebe" auf TVNow. Fans der Serie dürfen sich auf bekannte Gesichter freuen. So schlüpft Wolfram Grandezka, 50, wieder in die Rolle Ansgar von Lahnstein. Dieses Mal hat der 50-Jährige familiäre Unterstützung am Set: Sein Sohn Nicolas spielt mit. Das bestätigte Grandezka gegenüber BILD.

Wolfram Grandezka: Sein Sohn soll sein eigenes Ding machen

Bei "Verbote Liebe" verkörpern Wolfram und Nicolas allerdings nicht Vater und Sohn. "Das fand ich auch gut so, er soll ruhig sein eigenes Ding machen", stellte Grandezka klar. Er sei auch immer weggegangen, wenn sein Sohn gespielt habe, um ihn nicht zu verunsichern. Er habe aber alles am Regiemonitor mitverfolgt. Und wie hat sich Nicolas bei seinem Schauspiel-Debüt gefühlt? "Ich habe mir da keinen Kopf gemacht, das hat einfach Spaß gemacht", antwortete er im Interview. 

Nicolas kennt durch seine Eltern Nadja Auermann und Wolfram Grandezka die Medien

Dass Nicolas nicht kamerascheu ist, ist kein Wunder. Sein Vater ist seit über 20 Jahren als Schauspieler tätig. Neben "Verbotene Liebe" war er noch unter anderem in "Unter uns", "Lindenstraße" und "Rote Rosen" zu sehen. Nicolas' Mutter Nadja Auermann, 49, ist seit 30 Jahren als Model erfolgreich und zierte alle wichtigen Modemagazinen der Welt. "Er soll einfach gucken, was er machen kann und will. Er hat natürlich bei seiner Mutter und mir gesehen, dass es in der Medienwelt funktionieren kann, aber bei den meisten Schauspielern und Models läuft es natürlich nicht so", sagte Grandezka dazu. Man müsse realistisch bleiben. 

Nadja Auermann, Wolfram Grandezka
Nadja Auermann, Wolfram Grandezka
© Getty Images

Bei aller Vorsicht - Nicolas' Papa zieht ein erstes positives Fazit: "Er macht das cool – und war erstaunlich wenig aufgeregt. Ich glaube, dass ihm das grundsätzlich liegt. Mal sehen, was da noch so kommt."

Grandezka und Auermann waren zwischen 1998 und 2005 miteinander verheiratet. Nach der Scheidung lebte Nicolas zunächst bei seiner Mutter in den USA. Vor zwei Jahren ist der Nachwuchsschauspieler zu seinem Vater nach Köln gezogen. 

Verwendete Quellen: Bild



Mehr zum Thema


Gala entdecken