Nadja abd el Farrag: TV-Comeback als Reise-Moderatorin?

Nach ihrer Pleite-Beichte gibt es Licht am Ende des Tunnels für Naddel: Der Reiseveranstalter sonnenklar.TV bietet ihr einen Job als Moderatorin an

Nadja abd el Farrag

Was Deutschlands berühmtester Schuldnerberater Peter Zwegat nicht schaffte, schafft jetzt vielleicht der Reiseveranstalter sonnenklar.TV: Nadja abd el Farrag, 51, wieder in Lohn und Brot bringen. Es wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk für die arbeitslose Moderatorin, die seit einem Jahr keine eigene Wohnung mehr hat und deshalb in einem nur 25 Quadratmeter großen Hotelzimmer eines Freundes in Hamburg lebt.

Naddel soll im Fernsehen Urlaubsreisen anpreisen

Dieser belastende finanzielle und räumliche Zustand könnte nun bald ein Ende haben, denn: sonnenklar.TV bietet Naddel einen Job vor der Kamera an. "Sie hat Jetset erlebt und kann spannend berichten, wo Promis auf dieser Welt gerne Urlaub machen", begründet Geschäftsführer seine Personalentscheidung gegebüber BILD.

Über die Gage ist nichts bekannt. Ihre Vorstellung von einer angemessenen Entlohnung machte Naddel indessen schon im Promi-Spezial von "Raus aus den Schulden" deutlich: Mehr als 1000 Euro müssten es dann schon sein.

Bisherige Arbeitsversuche scheiterten

Ob das Engagement als Sängerin am Ballermann, der Job als Assistentin von Zauberer Jochen Stelter oder jüngst ein von Peter Zwegat vermitteltes Vorstellungsgespräch in einem Altenheim:Job-Möglichkeiten boten sich Naddel immer wieder. Dennoch wollte es ihr nicht recht gelingen, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen. Jetzt endlich eine neue Chance im TV! Ein Metier, in dem sich die gelernte Apothekenhelferin auskennt: Von 1999 bis 2000 präsentierte sie auf RTL II die Erotik-Sendung "Peep!"

Mehr zum Thema

Star-News der Woche