Nadja Abd el Farrag: Job bei "Krümel" auf Mallorca verloren

Nadja Abd el Farrag hat ihren Job auf Mallorca und noch dazu eine Freundin verloren. Marion Pfaff, besser bekannt als "Krümel", ist schwer enttäuscht.

Marion Pfaff alias "Krümel" und Nadja Abd el Farrag

Neuer Ärger für Nadja Abd el Farrag, 54: Seit einigen Jahren verdient die Ex von Dieter Bohlen, 65, ihre Brötchen mit Gesangsauftritten in "Krümels Stadl" auf Mallorca. Jetzt hat Naddel ihren Job verloren - und noch dazu mit Marion Pfaff, besser bekannt als "Krümel", eine Freundin schwer enttäuscht.

Nadja Abd el Farrag wollte raus aus den Schulden

Nachdem bekannt wurde, dass Naddel alkoholkrank ist und in einem kleinen Zimmer in einem Hamburger Hotel lebt, kämpfte sich die 54-Jährige mit Hilfe von Peter Zwegat, 69, bei "Raus aus den Schulden" (RTL) mehr oder weniger aus der Arbeitslosigkeit heraus. Regelmäßige Auftritte auf der Party-Insel sollten wieder Geld in die Kasse spülen. Doch jetzt ist mit dieser sicheren Einnahmequelle Schluss.

Nadja Abd el Farrag

Jetzt wettert sie gegen Verona Pooth

Nadja Abd el Farrag
"Ich weiß ja, wie sie tickt. Sie geht über Leichen. Schon immer. Verona war immer gegen mich. Ich glaube, Verona hätte fast alles getan, um ihre Karriere zu pushen", so der Vorwurf von Nadja Abd el Farrag. Doch was genau meint die 53-Jährige? Das sehen Sie im Video.
©Gala

"Krümel" ist enttäuscht von ihrer Freundin

"Krümel" holte Naddel nach Mallorca und bot ihr ein regelmäßiges Einkommen von 1000 Euro pro Auftritt. Doch das reichte Naddel längst nicht mehr. Wie "Bild Mallorca" berichtet, soll Nadja Abd el Farrag "exorbitante" Gehaltsforderungen haben. Sie verlangte nicht nur die doppelte Gage, also 2000 Euro pro Auftritt, sondern auch weitere Privilegien. Doch Krümel lehnte nach einigen Verhandlungsversuchen mit einer Beraterin von Naddel ab und zeigt sich nun ziemlich enttäuscht von ihrer Freundin.

Auf Instagram schreibt die Besitzerin des Party-Stadls: "Freunde kommen - Freunde gehen... so ist der Gang des Lebens. Ich war immer für Nadja da, habe immer versucht und danach geschaut, dass sie ihr Einkommen hat und finanziell über die Runden kommt. Leider trifft man manchmal im Leben auf Menschen, die einem nicht gut tun... Nadja hat solch eine Person getroffen... Dennoch wünsche ich Nadja auf ihrem weiteren Weg alles Gute. Ich kann ab sofort leider nichts mehr für sie tun, ich komme nicht mehr an sie ran."

Imagewechsel für Naddel?

Mit der Person, die Naddel nicht gut tut, meint Krümel wohl ihre Beraterin. Die behauptet nun nämlich, Naddels Job-Verlust in "Krümels Stadl" habe taktische Gründe. "Wir arbeiten gerade intensiv an einem Imagewechsel von Nadja. Und da kann ein Laden wie 'Krümels Stadl' keine Rolle mehr spielen. Wir wollen jetzt die Karriere in seriöse Bahnen lenken!" Ob dieser Plan gelingen wird?

"Krümel" lässt in einem Instagram-Video ihren Emotionen freien Lauf und schildert noch einmal, was genau passiert ist: "Da kamen auf einmal kuriose Forderungen von Gagen, die wirklich für unsere Verhältnisse in keinster Relation stehen und die wir auch nicht stemmen können."

Naddels neue Beraterin habe außer der doppelten Gage auch noch verlangt, dass Krümel die Hotel, Flug- und Shuttlekosten sowie die Krankenversicherung übernehme. Weiterhin argumentierte die Beraterin, dass Naddel nicht mehr in der Lage sei, die Lieder zu so später Stunde zu performen. "Sie könnte die Lieder nicht mehr singen. Sie sei jetzt in dem Alter, sie könnte keine Nachtarbeit mehr machen. Das hörte sich so an, als würde man irgendwo in einer Fabrik zur Nachtschicht gehen. Da habe ich gesagt 'Mensch, dir ist gerade einmal eine Stunde bei uns, mit Autogrammen und drei Songs und verdient da wirklich ne Menge Kohle'. Ein Jürgen Drews, der 20 Jahre älter ist, als eine Nadja, rockt heute noch die Bühne. Also, wo ist das Problem?'"

"Krümel" sei verletzt über die Entwicklung. Sie wollte Naddel immer helfen, doch nun hat sie Angst um ihre einstige Freundin: "Ich mache mir Sorgen, dass sie in die falschen Hände gerät, [...| dass sie abstürzen wird."

Naddel sagte schon öfter Auftritte ab

Es ist längst nicht das erste Mal, dass Naddel wegen zu geringem Verdienst einen Job sausen lässt. Als sich die Hamburgerin im Jahr 2018 zu spät um Hin- und Rückflug kümmerte und deshalb 400 Euro dafür zahlen sollte, sagte sie den Auftritt auf Mallorca ab - Krümmel war sauer, verzieh Naddel aber.

Und auch im Oktober dieses Jahres cancelte Naddel einen Auftritt im nordrhein-westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock, weil ihr die Gage zu gering war.

Zumindest gibt es für Naddel bereits einen Ersatz in "Krümels Stadl". Angeblich soll Michael Wendler, 47, einspringen ... Und Naddel? Auf Facebook kündigte sie nun einen neuen Job an: "Endlich kann ich arbeiten!! Ein normaler Job, mit vielen Möglichkeiten." Wir sind gespannt!

Verwendete Quellen: Bild Mallorca, Facebook

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche