VG-Wort Pixel

Nach Urteilsverkündung Welche Promis sich mit Johnny Depp freuen und wer zu Amber Heard hält

Johnny Depp freut sich nach den Schlussplädoyers am 27. Mai 2022 im Gericht
Johnny Depp freut sich nach den Schlussplädoyers am 27. Mai 2022 im Gericht
© STEVE HELBER/POOL/AFP / Getty Images
Das Urteil im Prozess um gegenseitige Verleumdungsklagen ist gefallen: Amber Heard und Johnny Depp sind schuldig. Größtenteils stellen sich die Geschworenen aber auf die Seite von Depp. Auch im Netz freuen sich viele Promi-Kolleg:innen mit dem "Fluch der Karibik"-Star. 

Wochenlang lieferten sich die Ex-Ehepartner Johnny Depp, 58, und Amber Heard, 36, in einem skurrilen Prozess um gegenseitige Verleumdungsklagen vor einem US-Gericht eine Schlammschlacht. Am 1. Juni 2022 wurde das Urteil gefällt: Die Geschworenen haben beide Parteien schuldig gesprochen, dennoch hat größtenteils Johnny Depp Recht bekommen.

Das Gerichtsurteil ist ein Sieg für Johnny Depp

Die 36-jährige Heard soll ihrem 58-jährigen Ex-Mann 15 Millionen Dollar (14 Millionen Euro) Schadenersatz zahlen, Depp hingegen muss Heard mit zwei Millionen Dollar entschädigen. Auch wenn die Summe weit hinter den 50 Millionen zurückbleibt, die er ursprünglich von ihr gefordert hat, ist das Gerichtsurteil ein umfassender Sieg für Depp. Denn es bedeutet: Sie hat seinem Ruf mit ihrem Essay in der "Washington Post" geschadet. 

Tiefe Enttäuschung bei Amber Heard nach der Urteilsverkündung 

Amber Heard zeigte sich zutiefst traurig und enttäuscht über das Urteil. Im Netz zeichnet sich hingegen ein Bild ab, das sich aufgrund der giftigen Prozessbegleitung in den letzten Wochen auf Social Media schon abgezeichnet hatte. Eine große Mehrheit der Kommentare unter Hashtags wie #justiceforjohnny oder #heardvsdepp sah in Heard die Täterin und in Depp das Opfer. Die Fans feiern das Urteil – und auch viele Promis freuen sich nach der Verkündung mit Johnny Depp.

Promis jubeln über den Ausgang des Prozesses

Ashley Benson, 32, jubelte über die Entscheidung der Jury auf Instagram. Die "Pretty Little Liars"-Schauspielerin teilte ein Foto von Johnny Depp und schrieb dazu: "YESSSS". Ihre Sympathie machte sie zusätzlich mit sechs schwarzen Herzen deutlich.

Model Naomi Campbell, 52, steuerte ebenfalls einige Herzen unter dem Post von Johnny Depp bei. Sharon Osbourne, 69, die sich bereits in der Vergangenheit öffentlich auf die Seite des "Sleppy Hollow"-Stars gestellt hatte, war von dem Urteil überrascht, wie sie in der Talk-Show von Piers Morgan, 57, erklärte: "Wow, es war nicht das, was ich erwartet habe. Ich meine, ich wollte, dass Johnny gewinnt, aber ich habe nicht erwartet, dass es so kommen wird."

Amy Schumer hält zu Amber Heard

Amy Schumer, 41, ist eine der wenigen Promis, die sich solidarisch mit Amber Heard zeigen. Die US-Amerikanerin veröffentlichte ein Zitat der Feministin Gloria Steinem auf Instagram: "Jede Frau, die sich dafür entscheidet, sich wie ein vollwertiges menschliches Wesen zu verhalten, sollte gewarnt werden. Die Armeen des Status quo werden sie wie einen schmutzigen Witz behandeln. Sie wird ihre Schwesternschaft brauchen."

Auch diese Frauen stehen der Schauspielerin bei

Vor Gericht bekam Amber Heard außerdem Unterstützung von zwei Frauen, die ihr nicht von der Seite wichen. Auf der einen Seite ist da ihre Lebensgefährtin, Bianca Butti, 39. Ihre Liebe zu der Kamerafrau lebt die bisexuelle Heard, die 2010 ihr Coming-out hatte, öffentlich. 

Auf der anderen Seite steht Schwester Whitney, die Amber Heard vor Gericht stets unterstützt hat. Die Schauspielerin ist stolze Mutter, präsentiert sich gerne als Familienmensch auf Instagram. Der überraschende Tod der Mutter im vergangenen Mai hat die beiden Schwestern noch enger zusammengebracht. Laut Amber Heards Aussagen soll auch Whitney von Depp attackiert worden sein, als sie versuchte, den Schauspieler zu beruhigen.

Verwendete Quellen: instagram.com, nau.ch

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken