Demi Lovatos Mutter: "Sie war eine Sklavin ihrer Tochter"

Nach der Überdosis von Sängerin Demi Lovato meldet sich jetzt ihre Mutter zu Wort. Sie wollte ihr helfen, hatte aber keinen Einfluss auf ihre Tochter

Letzte Woche kam die schockierende Nachricht: Sängerin Demi Lovato, 25, wurde wegen einer Drogen-Überdosis in ein Krankenhaus eingeliefert. Mittlerweile ist sie wohl auf dem Weg der Besserung, sagt ihr Pressesprecher - umgeben von ihrer Familie. Laut des amerikanischen "People"-Magazins hat sich jetzt Demis Mutter zu Wort gemeldet. Eine Quelle behauptet, sie wollte ihrer Tochter helfen, doch hatte einfach keinen Einfluss auf sie.

Demi Lovatos Mutter: "Eine Sklavin ihrer Tochter"

Dianna De La Garza, 55, ist Autorin und hat ihr Leben als Dreifach-Mama in einem Buch festgehalten: "Falling with Wings - a mothers story". In diesem Buch wird deutlich, dass sie von den Drogenproblemen ihrer Tochter gewusst hat - im Alter von 16 Jahren soll Demi demnach schon mit Drogen und Alkohol in Berührung gekommen sein. Diese Quelle sagte dem "People"-Magazin nun: "All diese Hollywood-Mütter werden zu Sklaven ihrer Kinder". Mit 16 soll Demi ihrer Mutter schon gesagt haben: "Ich bezahle die Rechnungen dieses Hauses, dieses Haus ist mein Haus!"

Mutter von Demi Lovato war machtlos

Doch was sagt man zu seiner Tochter, wenn sie tatsächlich die ist, die die Rechnungen bezahlt? In Diannas Buch schreibt die 55-jährige Mutter darüber, dass sie sich immer große Sorgen gemacht hat: "Jeden Abend habe ich für 2 Uhr morgens einen Wecker gestellt. Wenn sie nicht zu Hause war, rief ich sie an, bis sie durch die Haustür kam." Der Quelle soll sie nun verraten haben, dass sie ihrer Tochter immer helfen wollte, aber einfach machtlos gewesen sei. Trotzdem liebt sie ihre Tochter natürlich und hofft, dass es ihr schnell wieder besser geht. 

So geht es Demi Lovato

Laut mehreren US-Medien befindet sich die 25-jährige Sängerin weiterhin im Krankenhaus und sei "auf dem Weg der Besserung", schreibt das "People"-Magazin. Mehrere Berichte deuten darauf hin, dass es sich bei ihrer Überdosis um Heroin oder Chrystal Meth gehandelt habe - ein Insider behauptet jetzt aber gegenüber der Publikation, dass diese Aussagen falsch wären. Ihr Ex-Freund Wilmer Valderrama, 38, soll sie laut Insidern jeden Tag im Krankenhaus besuchen. Hier munkeln einige schon über ein Liebes-Comeback. Sechs Jahre lang war Demi Lovato clean, in ihrem neuen Song "Sober" spricht die Sängerin erstmals über einen Rückfall.

Nach mutmaßlicher Überdosis

So reagieren die Stars auf Demi Lovato

Demi Lovato
Die Nachricht um Demi Lovatos mutmaßliche Überdosis schockiert nicht nur die Fans - auch die Stars senden ihren Zuspruch.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche