Mutter Ivana Trump verrät: So denkt Ivanka Trump wirklich über Stiefmutter Melania

Das Verhältnis zwischen Stiefmüttern und ihren Stiefkindern ist nicht immer harmonisch. Ivana Trump – die erste Gattin des heutigen US-Präsidenten Donald Trump – plaudert nun darüber, wie es sich mit der Beziehung ihrer Tochter Ivanka Trump zu deren Stiefmutter Melania verhält

Melania Trump mit Stieftochter Ivanka Trump

Ivanka Trump, 37, und Melania Trump, 48, haben etwas gemeinsam: Seit Donald Trump, 72, der 45. US-Präsident wurde, stehen beide Frauen mehr denn je im Licht der Öffentlichkeit. Das bedeutet, dass jeder ihrer öffentlichen Schritte verfolgt und bewertet werden. Und so ist es kein Wunder, dass auch das Verhältnis zwischen den beiden Frauen an der Seite des mächtigsten Mannes Amerikas genau beobachtet wird. Wie stehen also Stiefmutter und Stieftochter zueinander?

Ivanka Trump und Melania Trump: Ein Herz und eine Seele?

Als Beraterin ihres Vaters hält sich Ivanka natürlich zurück mit Aussagen über die dritte Ehefrau des Präsidenten. Doch ihre Mutter Ivana, 70, ihres Zeichens die erste Ehefrau von Donald Trump (1977-1992), ist nicht so zimperlich. Wenn sie auch keine großen Geschütze auffährt, liebevolle Worte findet sie nicht für ihre (zweite) Nachfolgerin und zu der Beziehung zwischen Stiefmutter und Stieftochter. Gegenüber dem US-Magazin "The Atlantic" berichtet Ivana Trump von einem respektvollen, aber keineswegs freundschaftlichen Umgang der beiden. Laut dem Peoplemagazin "Ok" lässt Ivana verlauten, Ivanka "findet Melania in Ordnung, weil sie nicht diejenige war, die mich dazu gebracht hat, meine Ehe zu beenden - im Gegensatz zu der anderen." Die 70-Jährige spielt damit unmissverständlich auf Marla Maples, 55, an. Die Affäre ihres damaligen Ehemannes führte erst zur Scheidung der beiden und endete dann in einer Ehe des heutigen Präsidenten und der US-Schauspielerin Maples. 

Fashion-Looks

Der Style von Ivanka Trump

Ivanka Trump wählt während ihres Besuchs in Äthiopien ein weißes Kleid mit floralem Muster von Designerin Emilia Wickstead. Das sommerliche Leinenkleid kostet über 1.600 Euro - genau wie auch bei Melania Trump, wird diese Outfitwahl in den sozialen Medien stark diskutiert. 
Ivanka Trump auf dem Weg nach Afrika: Auf ihrer viertägigen Auslandsreise besucht sie Äthiopien und legt Halt an der Elfenbeinküste ein. Ihre Mission soll es sein, Frauen in den Entwicklungsländern zu unterstützen und sie über ihre finanziellen Möglichkeiten zu informieren.  
In Äthiopien begegnet Ivanka Trump den Frauen in flachen Schuhen und Volant-Kleid. Bodenständigkeit zu beweisen, ist hier ihre Intention. Die First-Daughter ist in das Entwicklungsland gereist, um selbstständigen Frauen Kredite zu vergeben und sie in ihrer Selbstständigkeit zu unterstützen. Damit macht sie sich für ein wirtschaftliches Frauenförderungsprogramm des Weißen Hauses stark. 
Für ein Event im Weißen Haus wirft sich Ivanka Trump in Schale: Zu einem schlichten, schwarzen Top trägt sie einen schwarzen Rock mit rotem Seitenstreifen. Schwarze Pumps runden den Look ab. 

138

Ivana Trump gibt gerne Auskunft

Wenn dies allerdings das einzig Positive ist, dass Ivanka über die aktuelle Ehefrau ihres Vaters zu berichten weiß, lässt auch dies tief blicken. Zeichen dafür, dass die beiden sich näher stünden, gab es in der Vergangenheit nicht. Auf ihrem Instagram-Account gratulierte die 37-Jährige zuletzt 2017 ihrer Stiefmutter zum Geburtstag (den Geburtstag ihrer leiblichen Mutter hat sie hingegen nie ausgelassen). Damals klangen die Geburtstagsgrüße durchaus freundlich. "Herzlichen Glückwunsch unserer First Lady (und meiner unglaublichen Stiefmutter!) Melania Trump. Ein wunderbares Beispiel für uns alle an Freundlichkeit und Grazie! Ich wünsche dir ein tolles Jahr!" Im Jahr darauf war von einem öffentlichen Geburtstagsgruß nichts mehr zu lesen. Die Gründe sind nicht bekannt.

In wenigen Tagen, genauer gesagt am 27. April, jährt sich Melanias Geburt erneut. Schauen wir mal, ob und was ihre Stieftochter ihr dann öffentlich wünscht.

Melania Trump

Warum ihr dieses Kleid fast zum Verhängnis wird

Melania Trump
Melania Trump begeistert während ihrer fünftägigen Afrika-Reise mit ihrer herzlichen Art, doch bei ihrer Ankunft in Malawi wird der First Lady ihr Seidenkleid zum Verhängnis und alle Leichtigkeit ist vergessen
©Gala

Verwendete Quellen: Instagram, Ok, The Atlantic

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche