Muhammad Ali (†): Die Box-Legende ist tot

Der Boxer Muhammad Ali ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Er galt als der bedeutendste Boxer des 20. Jahrhunderts

Muhammad Ali

Die Box-Legende Muhammad Ali ((†74) hat seinen letzten Kampf verloren: Der frühere Weltmeister ist im Alter von 74 Jahren in einem Krankenhaus in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona verstorben. Das bestätigte ein Sprecher der Familie.

Er kam am Donnerstag ins Krankenhaus

Muhammad Ali, geboren als Cassius Marcellus Clay, litt seit über 30 Jahren an Parkinson, am Donnerstag war er wegen Atembeschwerden ins Krankenhaus eingeliefert worden. Zunächst ließ die Familie mitteilen, der Sportler befinde sich in guter Verfassung. Es werde nur ein kurzer Krankenhausaufenthalt erwartet.

Oliver Pocher + Amira Aly

Für seine Liebste gibt Oli sogar den Stripper

Oliver Pocher und Amira Aly
Oliver Pocher und Amira Aly machten am 10. November 2018 ihre Beziehung öffentlich. Im September dieses Jahres gaben sie ihre Verlobung bekannt. Sie erwarten gemeinsam auch bald ein Kind.
©Gala

Traurige Gewissheit

In der Nacht zum Samstag hatten dann Quellen aus dem Umfeld der Familie gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters erklärt, der Zustand Alis sei sehr ernst. Es handele sich nur noch um "einige Stunden". Die Vorbereitungen für die Beerdigung liefen schon an. In den frühen Morgenstunden gab es dann die traurige Gewissheit, dass Ali diesen Kampf nicht mehr gewinnen konnte.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Der dreifache Weltmeister im Schwergewicht und Olympiasieger im Halbschwergewicht hatte seine Karriere im Jahr 1981 beendet. Er gilt als der berühmteste Boxer der Sport-Geschichte.

In den vergangenen Jahren war er mehrfach wegen gesundheitlicher Beschwerden im Krankenhaus behandelt worden, darunter zweimal im Jahr 2014 und einmal im vergangenen Jahr.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche