Motsi Mabuse & Co.: So tatkräftig sind die Stars in der Coronakrise

Motsi Mabuse will in der Coronakrise mit Tanzen Mut machen. Auch andere Stars werden aktiv - und kreativ. 

Wenn es nach der wunderbaren Motsi Mabuse, 38, geht, wird ganz Deutschland bald die Hüften schwingen. Zu Hause. Die prominente Tanzlehrerin und Jurorin der RTL-Show "Let's Dance" unterrichtet mit Ehemann Evgenij Voznyuk online.

Motsi Mabue: Sie gibt einen Online-Tanzkurs

Für Große und Kleine und vor allem: kostenlos. "Unser Beitrag ist, dass wir die Menschen auf andere Gedanken bringen, wenn ihnen vielleicht zu Hause die Decke auf den Kopf fällt. Es gibt gerade viele, die sich einen Online- Tanzkurs nicht leisten können, weil sie jetzt um ihren Job bangen oder weniger verdienen. Das ist also unser Geschenk an unsere Mitmenschen", sagt Mabuse zu GALA. Man müsse zusammen stark sein.

Damit gehört das Paar zu den vielen Stars, die in der Coronakrise Mut machen und helfen möchten. Während sich die Lage weiter verschärft, auch immer mehr Prominente – etwa Fürst Albert von Monaco, 62, US-Schauspieler Tom Hanks, 63, oder Amira Pocher, 26, – infiziert sind, und die Bevölkerung aufgefordert ist, möglichst daheim zu bleiben, werden sich Show-Größen ihrer Vorbildfunktion bewusst. Und wollen ihre Kernkompetenz auch unter erschwerten Bedingungen erfüllen: Unterhaltung.

Atemschutzmasken, Mode und gestreamte Konzerte 

Die Ideen? Unterschiedlich. Das Textilunternehmen Mey fertigt Atemschutzmasken, Sängerin Rita Ora, 29, designt eine "Stop the Spread"-Modelinie, und für das #WirBleibenZuhause-Festival auf Instagram streamten deutsche Künstler von Max Giesinger, 31, über Lotte, 24, bis Johannes Oerding, 38, ihre Auftritte, die nun jederzeit abrufbar sind. "Musik macht alles besser", verkünden sie. Und sie lenke ein wenig ab.

Eine Haltung, die sie mit Sängern wie Chris Martin, 43, John Legend, 41, und Keith Urban, 52, teilen, die auch schon online spielten.

Tipps und Tricks der Stars

Fit bleiben, die Kinder bespaßen oder zur Ruhe kommen: Wie die Stars das machen, zeigen sie derzeit via Instagram. Sängerin Pink hat für die Familie einen klar strukturierten Tagesplan erarbeitet.

Lena Gercke postete ihr Schwangerschafts-Workout, mit dem sie ihre Energie rauslässt, weil sie sonst "leicht aggressiv" werde. Und Britney Spears kündigte an, jeden Tag eine neue Yoga-Übung vorzuführen - "um vernünftig und gesund zu bleiben und ein besserer Mensch zu sein."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche