Moses Pelham Gelassenheit ist alles

Moses Pelham
© CoverMedia
Rapper Moses Pelham kann mit gutem Gewissen von sich behaupten, viel ruhiger als früher zu sein.

Moses Pelham (41) hat seine innere Ruhe gefunden.

Mit dem 'OK!'-Magazin sprach der Rapper ('Zurück nach Rödelheim') über das letzte Mal, als er sich aufgeregt hat. Mit gutem Gewissen konnte der Star dazu sagen: "Ich bin viel ruhiger geworden als früher. Damals hatte ich den Hang, sehr deutlich zu sagen, wenn mir was missfallen hat. Ich glaube, da hat sich was beruhigt bei mir."

Statt also keifend und streitend durchs Leben zu gehen, reicht der Musik-Produzent nun lieber anderen die Hand. Wen er zuletzt getröstet hat, behielt Moses Pelham zwar für sich, aber er lächelte: "Es war für uns beide ein besonderer Moment, glaube ich zumindest."

Dass er dank seines neuen Albums 'Geteiltes Leid 3' und dem Job in der Jury der Castingshow 'X Factor' jetzt wieder vermehrt im Rampenlicht steht, kann der Frankfurter gut verkraften. Sogar über die vielen Gerüchte, die in den letzten Wochen die Runde machen, kann er lachen. Als er das letzte Mal ein blödes Gerücht über sich gehört hat, habe er sich "für denjenigen, der es verbreitet hat, fremdgeschämt", erklärte der Hip-Hopper.

Mit 'Geteiltes Leid 3' schloss Moses Pelham eine CD-Trilogie ab, die er 1998 begonnen hatte.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken