Monica Lewinsky: Bill Clinton kommt Lewinsky in die Quere

Eine neue Affäre rund um die bekannteste Praktikantin der Welt? Monica Lewinsky wurde von einem Event ausgeladen, weil Bill Clinton kommt.

Gut 20 Jahre ist die Lewinsky-Affäre nun schon her, doch das Ganze scheint für so manchen immer noch ein äußerst heikles Thema zu sein - vor allem für einen ganz bestimmten Veranstalter, wie Monica Lewinsky (44) jetzt auf Twitter verraten hat. Die wohl noch immer bekannteste Praktikantin der Welt hat nämlich erzählt, dass sie wegen Bill Clinton (71, "The President is Missing") von einem Event ausgeladen wurde.

"Es ist 2018"

Jennifer Aniston verrät

"Es war ein Account zum Stalken"

Jennifer Aniston
Nachdem Jennifer Aniston mit ihrem Instagram-Profil durch die Decke gegangen ist, gesteht sie nun, dass sie vorher einen geheimen Account auf der Social-Media-Plattform hatte.
©Gala

"Liebe Welt", eröffnet Lewinsky ihren Beitrag. "Bitte ladet mich nicht zu einem Event ein (besonders nicht, wenn es um eine Veränderung der Gesellschaft geht), und ladet mich nachdem ich akzeptiert habe wieder aus, nur weil Bill Clinton sich dann dazu entschieden hat, teilzunehmen." Es sei mittlerweile schließlich 2018.

Während seiner Zeit als US-Präsident hatte Clinton Ende der 1990er Jahre über eine sexuelle Beziehung zu Lewinsky gelogen. Dies brachte ihm sogar ein Amtsenthebungsverfahren ein. Clinton blieb jedoch im Amt, weil der Senat bei einer Abstimmung eine erforderliche Zweidrittelmehrheit für eine Enthebung nicht erreicht hatte.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche