Monica Bellucci + Léa Seydoux: Zickenkrieg der Bond-Girls

Monica Bellucci und Léa Seydoux sind die Bond-Girls im neuen 007-Streifen. Doch der Ärger am Set scheint programmiert: Denn im wahren Leben soll die eine der anderen den Mann ausgespannt haben

Beide sind wunderschön, sexy und erfolgreich. Und beide haben im neuen Agentenfilm "Spectre" eine Rolle als Bond-Girl ergattert. Doch Monica Bellucci, 50, und Léa Seydoux, 29, teilen noch etwas miteinander: den Mann! Vincent Cassel ist seit 14 Jahren mit Monica verheiratet, im August 2013 gaben die beiden ihre Trennung bekannt. Der 48-Jährige drehte zu dieser Zeit in Potsdam "Die Schöne und das Biest", seine Filmpartnerin: Léa Seydoux.

Es funkte am Set

Cathy Hummels

"Mein größter Wunsch war es, auf einem Pferd zu sitzen"

Cathy Hummels
Cathy Hummels ist immer sportlich unterwegs. Jetzt probiert sie sich im Reiten.
©Gala

Zufall? Wohl kaum! Zwischen den beiden soll es nicht nur bei den heißen Liebesszenen vor der Kamera ordentlich geknistert haben. Laut einem Insider trafen sie sich auch nach Drehschluss. "Es war nicht einfach für Monica. Ihre Ehe zerbrach, und Vincent amüsierte sich mit Léa", so die Quelle gegenüber der britischen "Sun". "Keiner von uns glaubte an einen Zufall, als Monica und Vincent genau zu diesem Zeitpunkt ihre Trennung bekannt gaben."

James Bond

Die Frauen des 007

Die bislang eher unbekannte spanisch-kubanische Schauspielerin Ana de Armas ist als Bond-Girl bestätigt worden. Mit Rami Malek gehört sie zum neuen Cast der Action-Reihe und wird im November 2020 auf den deutschen Großleinwänden zu sehen sein. 
Monica Bellucci brach die Bond-Girl-Kriterien und beweist heute noch, dass Frauen auch jenseits der 20 begehrenswert sind. Im Alter von 51 Jahren stand sie für "Spectre" vor der Kamera und ließ so manche jüngere Schauspielkollegin alt aussehen. 
Stephanie Sigman 2015 in "Spectre"
Léa Seydoux 2015 in "Spectre"

26

Zwar wurden die französische Schauspielerin und ihr Landsmann nie privat zusammen gesichtet, doch Léa verriet in einem Interview mit dem "Evening Standard" über ihren unbekannten Freund: "Wir haben uns schon vor einiger Zeit kennengelernt, aber keiner von uns war frei." Dass es sich dabei um Cassel handelt, bestätigt auch die Aussage des Insiders: "Noch heute stehen sich Vincent und Léa sehr nah, auch wenn sie aus ihren Männern immer ein großes Geheimnis macht."

Gute Miene zum bösen Spiel

Sollte der Schauspieler seine Frau also tatsächlich für seine junge Kollegin verlassen haben, war das mit Sicherheit ein herber Schlag für die stolze Italienerin Bellucci. Die beiden Frauen trennen schließlich ganze 21 Jahre. Vergangene Woche machte Monica bei der Bekanntgabe des Film-Casts in London noch gute Miene zum bösen Spiel und posierte Arm in Arm mit Léa für die Kameras. Ob sie diese Fassade lange aufrechterhalten kann, ist fraglich. Die Dreharbeiten zu "Spectre" haben bereits begonnen, am 29. Oktober 2015 kommt der Film dann in die deutschen Kinos.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche