VG-Wort Pixel

Moderator Steven Gätjen Todesfall bei seiner TV-Show

Steven Gätjen
© Getty Images
Während der Dreharbeiten von "Mit 80 Jahren um die Welt" schockiert ein Todesfall das Team um Moderator Steven Gätjen. Der "ZDF" gab nun ein Statement ab

In der niederländischen Sendung "De wereld rond met 80-jarigen" reisen sechs ältere Menschen um die Welt. Das TV-Format soll bald auch unter dem Namen "Mit 80 Jahren um die Welt" im "ZDF" ausgestrahlt werden, doch ein trauriger Vorfall sorgte nun zum Abbruch der Dreharbeiten

Senior starb bei Dreharbeiten 

Es wird berichtet, dass der 80-Jährige Teilnehmer der Show am Freitag in Thailand verstorben sein soll. Zuerst wurde er wohl noch von der zuständigen Teamärztin betreut, die ihn dann aber in ein Krankenhaus in Hanoi gebracht haben soll. Der Rentner soll sich eine Lungenentzündung eingehandelt haben. Um diese besser behandeln zu können, wollte man den Patienten nach Bangkok verlegen. Doch er schaffte den Transport nicht mehr und verstarb auf dem Weg.

Der "ZDF" ist zutiefst betroffen

"Die Nachricht macht uns traurig und betroffen. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen!", erklärt Oliver Heidemann, Leiter der ZDF-Hauptredaktion. Der Fernsehsender hat noch keine Auskunft darüber gegeben, ob die neue Sendung jemals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt werden wird. 

Steven Gätjen sollte durch die Sendung führen 

Moderator Steven Gätjen begleitete die Dreharbeien und die Reisegruppe, deren Teilnehmer trotz ihres hohen Alters bislang noch nicht viel von der Welt gesehen haben. Plan war es, dass das Format durch die persönlichen Geschichten der Teilnehmer geprägt ist und von Höhen und Tiefen des Älterwerdens erzählt. Mit diesem Ereignis hat wohl niemand gerechnet und das gesamte Produktionsteam ist sicherlich extrem schockiert. 

reb Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken