Model bei 'Mugler': Kräftige Ästhetik bei Pariser Modewoche

'Mugler' präsentierte sich in Paris von seiner frischen Seite.

'Mugler' zeigte gestern Abend in Paris eine fröhlich kokette Frühjahr/Sommer Kollektion 2013.

Kreativdirektor Nicola Formichetti (35) schickte seine Models zu Pop-Klängen von Lady Gaga, selbst eine seiner berühmtesten Kundinnen, auf den Laufsteg. Im Gegensatz zu seinen früheren Shows, war die exzentrische Pop-Ikone diesmal nicht persönlich anwesend, um Teile der Kollektion vorzuführen oder in der ersten Reihe zu sitzen. Dennoch war die Show ein großer Erfolg.

Headbanging bei den Oscars

Eminem sorgt für die Überraschung des Abends

Eminem
Mit der Performance von "Lose Yourself" war Eminem ein absolutes Highlight der 92. Academy Awards. Er sorgte für gute Stimmung im Dolby Theater.
©Gala

Während viele Designer das Thema Schwarz/Weiß wählten, bewies Formichetti Mut zur Farbe. Die Models trugen hervorragend geschnittene, sehr kurze Kleider in den Schattierungen Orange, Rot und Blau. Die Silhouetten waren schmal in der Hüfte, dafür voluminöser im Oberkörperbereich. Ein Look zeigte ein Mädchen im schwarzen Lackleder-Minirock, der sehr eng anlag und dennoch aus mehreren Schichten bestand. Dazu trug sie ein schwarzes Top, dessen Chiffon-Ärmel zart flatterten, während sie den Catwalk entlang stolzierte.

Breite Schultern wurden ebenfalls zelebriert, sie wirkten zum Teil aufgesetzt und ragten stark über den Armen der Models hervor. Leder, Röcke in umgekehrter Dreiecksform und kräftige Eyeliner in bunten Farben sorgten für eine beeindruckende Show.

Der belgische Modeschöpfer Dries Van Noten wählte für die Frühjahr/Sommer Kollektion einen eleganten Grunge-Look. Schottenmuster wirkten sexy, indem sie transparent verarbeitet wurden. Weite Hosen aus karierten Stoffen wurden mit Kleidern und Maxiröcken gleicher Muster kombiniert. Andere Looks zeigten Models in rot und lila karierten Jacken unter Westen in ähnlichen Designs. Wer es schlichter mochte, freute sich über taillierte Röcke in silbernem, schwarzem und weißem Schottenkaro mit passendem Jackett im ähnlichen Design.

Designer Gareth Pugh entschied sich ebenfalls zu kräftiger Ästhetik, indem er Weiß und Rot in das vorherrschende Schwarz mit einbrachte. Die Säume hingen tief und die Models zeigten teils bodenlange Roben, deren Ärmel an den Ellenbogen befestigt wurden und die in der Bewegung geradezu tanzten. Andere Looks präsentierten den Meerjungfrauen-Schnitt sowie exquisit geschnittene Lederhosen.

Heute geht es in Paris weiter mit den Präsentationen von 'Balenciaga', gefolgt von 'Balmain' und 'Lanvin'.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche