Model bei 'Chloé': Trennung von 'See by Chloé'

Design-Chefin Laure de Sade kehrt der Marke 'See by Chloé' angeblich den Rücken. Wohin es sie zieht, bleibt vorerst offen.

Laure de Sade soll 'See by Chloé' verlassen haben. Das berichtet das Modebranchenblatt 'WWD'.

Eine offizielle Mitteilung des französischen Labels zum Weggang der Design-Direktorin liegt bisher nicht vor. Auch ist unklar, welche Pläne die Absolventin der Designer-Schmiede 'Central Saint Martin College' nun habe. De Sade war im März 2011 bei der Zweitlinie von 'Chloé' eingestiegen, um der Marke mehr Substanz zu verleihen.

Zu den Gründen der angeblichen Trennung gibt es keine Angaben, allerdings spekulierte ein Brancheninsider auf Twitter, der Schritt könne mit nicht zufriedenstellenden Verkaufszahlen zusammenhängen.

"Sie war die erste Design-Direktorin bei Chloé, die sich ausschließlich auf die Untermarke fokussieren sollte. Zu ihren Vorgängern zählen Clare Waight Keller, Hannah MacGibbon, Paulo Melim Andersson, Phoebe Philo und Stella McCartney", schreibt 'Fashion Week Daily'.

De Sade hatte zuvor fünf Jahre als erste Assistentin für 'Isabel Marant' und die Zweitlinie 'Isabel Marant Etoile' gearbeitet. Ihr Modeportfolio schmücken zudem Ready-to-wear-Kollektionen für das französische Label 'Et Vous'. Über einen möglichen Nachfolger von Laure De Sade wird derzeit noch nicht spekuliert.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche