Miyabi Kawai: "Ich bin dem Tod von der Schippe gesprungen"

Wie ernst stand es um Miyabi Kawai? Im Februar meldete sie sich aus dem Krankenhaus und deutete an, es sei "lebensgefährlich". Jetzt hat sie verraten, wieso sie not-operiert werden musste. 

Miyabi Kawai 

Gleich fünfmal musste Miyabi Kawai, 45, im Februar operiert werden - mit dieser Nachricht schockte sie ihre Fans. Es sei "schmerzhaft" und "lebensbedrohlich" gewesen, schrieb sie auf ihrem Instagram-Account. Was der Grund für ihren Krankenhausaufenthalt war, hat Miyabi nun gegenüber "Closer" verraten. 

Miyabi Kawai: Drei Wochen im Krankenhaus 

Knapp drei Wochen lag die Modedesignerin im Krankenhaus, nach ihren Eingriffen wurden sie sogar auf der Intensivstation behandelt. Einen ersten Hinweis darauf, woran sie leidet, gab bereits Ex-Freund Manuel Cortez, 40. "Sie hatte wohl schon länger Bauchweh und hatte es nicht behandelt", verriet er gegenüber "Promiflash". 

Nach Not-OP

Miyabi Kawai meldet sich von der Intensivstation

Miyabi Kawai
"Fuck you!" - aus dem Krankenhausbett meldet sich eine deutlich angeschlagene Miyabi Kawai zu Wort.
©Gala

Jetzt spricht Miyabi zum ersten Mal selbst über die schwere Zeit. Mit heftigen Bauchschmerzen sei sie nach einem Meeting zuhause zusammengebrochen und hatte Glück im Unglück - ihre Eltern waren dabei und konnten sofort den Notruf wählen: "Dass ich heute noch am Leben bin, habe ich der Tatsache zu verdanken, dass meine Eltern vor Ort waren und sofort den Krankenwagen riefen".

Gefährliche Entzündung im Bauch 

Im Krankenhaus stellten die Ärzte dann eine Entzündung des gesamten Bauchraumes fest - die beinahe zu einer lebensbedrohlichen Blutvergiftung geführt hätte. "Ich hatte von all den Ereignissen nichts mitbekommen und erfuhr erst nach dem Aufwachen, dass ich gerade noch dem Tod von der Schippe gesprungen war", schildert die 45-Jährige. Mittlerweile gehe es Miyabi gesundheitlich wieder besser und sie ruht sich zuhause von den ganzen Strapazen aus. 

Verwendete Quellen: "Closer", "Promiflash"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche