VG-Wort Pixel

Miss Italien Ladendiebstahl...oder doch nicht?


Eleonora Pieronie wurde im vergangenen Dezember wegen Diebstahls verhaftet. Doch vor Gericht beteuerte das Model nun, dass sie gar nicht geklaut habe

Na na na na, wer hat denn da lange Finger gemacht? Eleonora Pieroni wurde Ende Dezember auf frischer Tat beim Klauen erwischt. Das Objekt ihrer Begierde: ein Hut für etwa 360 Euro. Doch eigentlich war alles ganz anders, behauptet das Model.

Diebstahl oder Versehen?

Am Donnerstag (3. März) stand die Miss Italien 2010-Finalistin in Manhattan vor Gericht. Zuvor war sie festgenommen worden, weil sie im "Saks Fith Avenue" in New York einen Hut mitgehen ließ. Dafür wollte ihr der Richter drei Tage gemeinnützige Arbeit aufbrummen. Doch die brünette Schönheit ging in Berufung: Sie hätte gar nicht geklaut, es wäre alles ein großes, großes Versehen gewesen.

Wie wird das Gericht entscheiden?

"Es war ein riesiges Missverständnis. Sie tippte auf ihrem Telefon und war abgelenkt, als sie den Store verließ und steckte den Hut unabsichtlich in ihre Tasche", erklärte ihr Anwalt Brad Gerstman. Der Laden habe seine Ware zurückbekommen, es sei kein Schaden entstanden. Am 14. März muss Eleonora wieder vor Gericht erscheinen, dann soll der Fall endgültig entschieden werden.

jdr Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken