Mischa Barton: Sitzt sie bald auf der Straße?

Mischa Barton ist seit fünf Monaten im Rückstand mit den Zahlungen für ihre Villa in Beverly Hills, nun droht der vormals hoffnungsvollen Schauspielerin die Zwangsversteigerung

Mischa Barton wurde 2003 dank des Erfolges der Serie "O.C., California" zu einem der angesagtesten It-Girls in Hollywood. Doch nach dem Ende der Serie ging es für die 28-Jährige bergab. Es folgten Alkohol- und Drogenabstürze, Nervenzusammenbrüche, Verhaftungen. Verzweifelte Comeback-Versuche scheiterten, Barton flüchtete nach London, versuchte dort am Theater ihr Glück. Doch es blieb still um die einstmals hoffnungsvolle Schauspielerin.

Wohnen

Bei den Stars zu Hause

Vor 20 Jahren kaufte Guido Maria Kretschmer diese Finca, keine halbe Stunde von Palma de Mallorca entfernt. Er und sein Frank feierten hier viele Feste mit prominenten Gästen. Hollywood-Star Goldie Hawn liebte vor allem den Pool.
An der Eingangstür präsentiert Guido sein Lieblingsmöbel. Auf diesem Stuhl lernte er als Kind schreiben.
Räume und Terrassen sind lichtdurchflutet, helle Vorhänge spenden Schatten.
Im Wohnzimmer arrangierte Guido liebevoll Fotos von Familie und Freunden.

155

Nun wurde bekannt, dass Mischa Barton mit den Zahlungen für ihre Villa in Beverly Hills fünf Monate im Rückstand ist. Rund 100.000 Dollar soll sie bereits schulden für das Anwesen mit acht Schlafzimmern und Swimmingpool im Wert von acht Millionen Dollar, das sie bereits 2009 mit 4,2 Millionen Dollar beliehen hatte. Kommt Barton ihren Zahlungen nicht unverzüglich nach, wird sie ihr Haus verlieren.

Die Bank hat bereits den "Foreclosure"-Status erklärt, gehen demnach nicht innerhalb einer bestimmten Frist die Zahlungen ein, wird das Haus versteigert. Es wäre ein weiterer bitterer Tiefpunkt im Leben von Mischa Barton.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche