VG-Wort Pixel

Mischa Barton Einweisung ins Krankenhaus!

Mischa Barton
© Getty Images
"O.C., California"-Star Mischa Barton ist in eine Klinik eingewiesen worden. Hat die Schauspielerin versucht, sich umzubringen?

Große Sorge um Hollywood-Star Mischa Barton: Der „O.C., California“-Star musste laut Promiportal „TMZ“ am Donnerstag (26.Januar) für eine psychologische Untrsuchung in eine Klinik gebracht werden. Die 31-Jährige soll sich bizarr verhalten und damit ihre Nachbarn alarmiert haben.

Psychologische Untersuchung in Klinik

Barton soll nur mit einer Bluse und einer Krawatte bekleidet im Garten ihres Hauses in West Hollywood über den Gartenzaun gehangen und wirr geredet haben: Ihre Mutter sei eine Hexe, die Welt liege in Trümmern ... und über Ziggy Stardust, Alter Ego des verstorbenen Musikstars David Bowie.

Selbstmordversuch oder Überdosis

Schließlich sei die Britin rückwärts vom Zaun gefallen und habe gerufen „Oh mein Gott, es ist vorbei. Ich fühle es, und es ist zornig“, erfuhr „TMZ“ von Personen, die Barton nahestehen. Polizisten und Feuerwehrleute begaben sich zu Bartons Haus, nachdem man ihnen einen möglichen Selbstmordversuch oder eine Überdosis gemeldet hatte.  

Schock-Foto von Mischa Barton

Mischa Barton
© BACKGRID

Mischa Barton war von 2003 bis 2006 als „Marissa Cooper“ an der Seite von Adam Brody und Rachel Bilson in der Serie „O.C., California“ berühmt geworden. Nach dem steilen Aufstieg kam der Absturz: 2007 wurde sie wegen Fahrens ohne Führerschein, Alkohol am Steuer und Drogenbesitz verhaftet und bekam eine Bewährungsstrafe. 2009 wurde sie vorübergehend gegen ihren Willen in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

Nach ihrem Zusammenbruch kämpfte sie lange mit Gewichtsproblemen. Eigentlich ging es zuletzt wieder aufwärts. Noch im Sommer zeigte sie sich neu erschlankt und oben ohne auf Mykonos. Jetzt der neue Schock.

jlö Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken