Miriam Pielhau: Baby war die Krönung

Moderatorin Miriam Pielhau sprach darüber, wie sehr sie sich darüber freue, mich dem Umgang mit ihrer Krebserkrankung anderen Hoffnung gegeben zu haben.

Miriam Pielhau (37) war gerührt, als sie mit einem Preis als "Hoffnungsträgerin" ausgezeichnet wurde.

Die TV-Dame ('taff') erhielt die Ehrung auf dem 'Dreamball' und beschrieb gegenüber 'Tik Online', warum sie so stolz auf den Preis sei: "Man wird nicht alle Tage mit einem Preis geehrt und dieser ist insofern höchst emotional, weil Menschen befunden haben, dass ich in irgendeiner Form Hoffnungsträger für andere sein kann und da fühle ich mich berührt, gar nicht mal so sehr geehrt, sondern berührt."

Sarah Lombardi

Emotionales Livekonzert vor ihren Influencer-Freunden rührt zu Tränen

Sarah Lombardi
Sarah Lombardi hat mit ihrem Sohn Alessio und einigen anderen Influencern eine gute Zeit im Schnee. In Südtirol genießt die Gruppe die winterliche Kulisse und die Sängerin sorgt mit einer Gesangseinlage für eine gemütliche Stimmung.
©Gala

Pielhau war 33 Jahre alt, als 2008 bei ihr Brustkrebs diagnostiziert wurde. Nach ihrem erfolgreichen Kampf gegen die Krankheit bekam sie im Mai 2012 eine Tochter - ein Glück, mit dem sie nicht gerechnet hatte: "Es geht einfach darum, dass durch das, was ich erlebt habe, vielleicht auch, wie ich manches gelebt habe, dass das schon reicht, um Hoffnung zu machen, und dass das in diesem Jahr durch eine Familiengründung gekrönt wurde, die ich persönlich nicht mehr für möglich gehalten hätte."

Auch wenn sie in ihrer Rolle als Mutter völlig aufgeht, will die Moderatorin auch ihre Karriere weiter verfolgen. Im nächsten Jahr stehen einige Projekte an, Miriam Pielhau will beispielsweise einen Roman veröffentlichen und auch wieder vor der Kamera stehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche