VG-Wort Pixel

Miriam Höller "Was passiert ist, war kein Zufall"

Miriam Höller
© Action Press
Miriam Höller glaubt nicht an Zufälle, sondern ans Schicksal. Im letzten Jahr brach sich das Model beide Füße und verlor ihren Freund bei einem Helikopter-Absturz

Miriam Höllerkämpft sich ins Leben zurück. Die ehemalige "GNTM"-Kandidatin brach sich im Sommer 2016 bei einem Fotoshooting beide Füße, sie ist Stuntfrau. Doch selbst das konnte der Blondine nicht die Freude am Leben nehmen. Im September dann der nächste Schicksalsschlag: Ihr Freund, der österreichische Kunstflug-Pilot Hannes Arch, stirbt bei einem Helikopter-Absturz.Miriam zieht sich zurück, um zu trauern.

Miriam Höller will Hannes stolz machen

Vor wenigen Wochen meldet sie sich dann das erste Mal nach einige Zeit wieder auf Facebook zurück. Miriam will stark sein und nicht aufgeben, das ist ihr bei öffentlichen Auftritten anzumerken. Verdanken tut sie das laut eigener Aussage ihrem verstorbenen Freund. "Ich glaube, dass Hannes immer noch bei mir ist. Ich glaube, dass er mir sehr viel Kraft gibt. Ich denke, er ist stolz auf mich. Das hat für mich oberste Priorität. Wenn ich morgens aufstehe, dass ich ihn stolz machen will", so Miriam im Interview mit RTL.

Sie glaubt an Schicksal

Miriam macht jeden Tag Fortschritte, sie kann wieder auf flachen Schuhen gehen. Ob sie jedoch je wieder High Heels tragen könne, weiß sie nicht. Eine schwere Zeit liegt hinter Miriam. Doch trotz alles Strapazen, glaubt sie an das Schicksal, das ihr widerfahren ist: "Ich glaube, dass das kein Zufall ist, was mir passiert ist. Ich glaube nicht an Zufälle." 

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken