VG-Wort Pixel

Mirco Nontschew (†52) Erinnerungen und Tränen – so erlebten Fans die Sondersendung zu seinem Tod

Mirco Nontschew war für seine verrückten Grimassen bekannt.
Mirco Nontschew war für seine verrückten Grimassen bekannt.
© RTL / Stephan Pick
Mirco Nontschew starb am 3. Dezember mit nur 52 Jahren. Sein ehemaliger Sender RTL widmete ihm nun eine Sondersendung.

Die Trauer nach Mirco Nontschews, †52, überraschendem Tod ist groß. Sein ehemaliger Arbeitgeber RTL widmete dem Comedy-Star am gestrigen Mittwoch (8. Dezember 2021) deshalb erneut eine Gedenksendung. Um 20:15 Uhr – zur besten Sendezeit – wurde die zweistündige Sondersendung "Danke Mirco" ausgestrahlt.

Mirco Nontschew (†52): RTL trauert um "besonderen Kollegen"

"Wir sind unfassbar traurig über den plötzlichen Tod von Mirco Nontschew. Mit ihm verlieren wir nicht nur einen der besten Komiker Deutschlands, sondern auch einen ganz besonderen Kollegen. Wir sind stolz darauf, dass Mirco Teil der RTL-Familie war und Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer unvergessliche Fernsehmomente beschert hat. All' unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei seiner Familie und Freunden", trauert RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner in einem Statement des Senders. 

Sender zeigte die Highlights aus "RTL Samstag Nacht"

Nontschew feierte seinen Durchbruch mit der von "Saturday Night Live" inspirierten Show "RTL Samstag Nacht". Von 1993 bis 1998 stand er für das Format vor der Kamera und brachte an der Seite von Wigald Boning, 54, Esther Schweins, 51, und Olli Dittrich, 65, ein Millionenpublikum zum Lachen. In "Danke Mirco" zeigte RTL die lustigsten Momente des Ausnahme-Comedians. Sieben Tage nach Ausstrahlung im TV werden "Danke Mirco" und Best-of-Episoden von "RTL Samstag Nacht" beim Streamingdienst RTL+ kostenlos abrufbar sein.

Fans können es noch immer nicht fassen

In den sozialen Medien begleiteten Fans die Sondersendung zu Mircos Tod mit einem lachenden, aber mehr noch mit einem weinenden Auge. "Ich habe mich über die alten Sketche gefreut #DankeMirco und ich war auch wieder gefühlt jung. Jetzt liege ich im Bett und guck hoch in sein dunkles Wohnzimmer", schreibt Petra G. spürbar melancholisch auf Twitter.   

"Danke @RTL_com für die Abschiedssendung im Gedenken an #MircoNontschew Ich habe herzlichst gelacht und am Ende doch Tränen vergossen...", beschreibt MrsCharlotteFox ihre Gefühlswelt nach dem außergewöhnlichen TV-Nachruf auf den Comedy-Star. 

"Danke für die tolle Sendung zu Ehren von Mirco Nontschew," kommentiert User Chris die RTL-Sendung, und widmet Mirco letzte Worte: "Wir werden dich vermissen". 

Mirco Nontschew wurde vergangenen Freitag tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden. Nach aktuellem Ermittlungsstand liegen der Polizei weder Hinweise auf Fremdverschulden noch auf Suizid vor. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Verwendete Quellen: rtl.de, twitter.com

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken