VG-Wort Pixel

Miranda Fryer "Neighbours"-Kinderstar ist mit nur 34 Jahren gestorben

Miranda Fryer
Miranda Fryer
© facebook.com/mjlfryer
Der ehemalige "Neighbours"-Kinderstar Miranda Fryer ist im Alter von 34 Jahren auf tragische Weise ums Leben gekommen. Die Familie der Schauspielerin gab in einem Statement bekannt, dass sie "einschlief und nicht wieder aufwachte".

Sie wurde durch die beliebte australische Daily Soap "Neighbours" – wie auch Kylie Minogue, 53, – bekannt. Am 6. Januar 2022 ist Schauspielerin Miranda Fryer gestorben. Sie wurde nur 34 Jahre alt. Den Tod der Schauspielerin bestätigte ihre Familie gegenüber dem führenden australischen Fernsehmagazin "TV Tonight" – und verrät die tragischen Umstände.

Miranda Fryer: Der australische Serienstar ist tot

"Miranda und [ihr Ehemann] Arthur, die wirklich seelenverwandt sind, schmiedeten Pläne, eine Familie zu gründen, als sie eines Tages letzte Woche einschlief und nicht mehr aufwachte. Wir wissen nicht, warum. Sie hatte einige gesundheitliche Probleme mit ihrem Herzen, vielleicht war ihre schöne Persönlichkeit einfach zu gut für unsere Welt. Wir, die wir sie alle so sehr liebten, werden die Erinnerungen, die sie uns hinterlassen hat, in Ehren halten und für immer um sie trauern", heißt es im Statement ihrer Familie, das "TV Tonight" veröffentlichte.

Die genaue Todesursache werde derzeit noch ermittelt. Mirandas Familie warte nach "TV Tonight"-Angaben auf den Bericht des Gerichtsmediziners. Bis zu ihrem Tod war sie seit November 2020 mit Arthur Pothitis verheiratet.

Fryer wurde als erste "Neighbours"-Kinderdarstellerin verpflichtet

In der täglichen Serie "Neighbours", die auch in Deutschland ausgestrahlt wurde, spielte Miranda Fryer die Rolle von "Sky Mangel". Da war sie gerade einmal 18 Monate alt und galt damit als erste Kinderdarstellerin, die für die Serie verpflichtet wurde. Fryer spielte die Tochter von Joe (Mark Little) und Kerry (Linda Hartley).

Jahre später tauschte Miranda die Schauspielmanuskripte gegen den Krankenhauskittel ein. Sie hatte erst vor Kurzem ein Studium der Krankenpflege abgeschlossen, erhielt eine Stelle in der neurowissenschaftlichen Abteilung eines Klinikums – und zog einen Masterabschluss in Betracht.

Verwendete Quellen: tvtonight.com.au, twitter.com

jse Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken