Milla Jovovich: Zu süß für die Kojoten

Milla Jovovich hat sich zwei süße Hunde zugelegt - und kurz mit dem Gedanken gespielt, sie den Kojoten als Fraß vorzuwerfen

Wirklich niedlich die beiden kleinen Malteser-Mischlings-Welpen, die sich Milla Jovovich da zugelegt hat. Am Donnerstag (7. Februar) veröffentlichte das Model die Fotos von den beiden Hunden, einer weiß und einer braun, auf Facebook und gab auch gleich die Namen ihrer beiden Vierbeiner bekannt. Maya Papaya und Sweet Potato heißen sie und Milla erklärt dazu: "Maya Papaya - diesen majestätischen Namen hat sie von meiner fünfjährigen Tochter [...] Sweet Potato (ich muss wohl nicht viel sagen, ihre Niedlichkeit spricht für sich). Ich habe sie so genannt, weil sie einfach so süß ist, wie eine kleine Kartoffel."

Jude Law + Co.

Und Neujahr an den Strand ...

Olivia Palermo, Johannes Hübel, Jude Law

Hollywuff

Auf den Hund gekommen

"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." Dieses so berühmte Zitat des verstorbenen Komik-Genies Loriot hört jeder Mops-Besitzer so oft, dass man meinen könnte, es würde irgendwann nerven. Aber dass es einfach wahr ist, weiß auch Vanessa Mai, die ihre Instagram-Fans mit diesem süßen Selfie vom hellblonden Ikaro und sich erfreut. 
Gut, dass Céline Bethmann einen Kuschelpartner gefunden hat. Da erträgt sich die Winterkälte doch gleich etwas leichter. Der süße Maltipoo scheint das Herz des Models erobert zu haben. "Meine kleine Schneeflocke", nennt Céline ihren vierbeinigen Freund scherzhaft.
Aurora Ramazzotti posiert mit den zuckersüßen Pudeln Lilly und Leone ihrer Mutter Michelle Hunziker.
So hat man den Hollywood-Beau Scott Eastwood sicherlich noch nie gesehen. Zusammengekuschelt mit einem Welpen. Was ein herrlicher Anblick!

279

Ein weiterer Eintrag auf Millas Facebook-Seite, nur kurze Zeit später, hört sich dann nicht mehr ganz so euphorisch und schwärmerisch an. Die braune Maya Papaya hatte wohl gleich zu Beginn ihres Lebens bei Frau Jovovich entschieden, ihrem Frauchen nicht alles recht machen zu wollen. "Ich musste um 2 Uhr morgens ständig im Kreis um mein Auto laufen, um Maya Papaya einzufangen - barfuß und ohne meine Brille. Als ich sie dann endlich hatte, hat sie erst einmal auf den Küchenboden gepinkelt", schreibt Milla und witzelt weiter: "Es ist fast verführerisch, sie einfach von den Kojoten holen zu lassen! Nein, nur ein Spaß! Sie mag zwar dumm sein, aber immerhin noch schlau genug, niedlich zu sein."

So wie es aussieht, wird auf Milla Jovovich und ihre Familie noch viel Spaß mit den kleinen Haustieren zukommen. Wir freuen uns jetzt schon auf weitere Geschichten aus der Reihe "Neue Abenteuer mit Maya Papaya und Sweet Potato".

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche