VG-Wort Pixel

Milla Jovovich Schadet der Hollywood-Druck ihrem Baby?

Milla Jovovich
Milla Jovovich
© facebook.com/MillaJovovich
Während ihrer zweiten Schwangerschaft kontrolliert Milla Jovovich für eine Film-Rolle ihr Gewicht extrem. Ist ihr strenges Diät-Programm eine Gefahr für ihr Baby?

Milla Jovovich, 39, hat ihren Baby-Pfunden schon jetzt den Kampf angesagt. Dabei ist ihr Töchterchen noch nicht einmal auf der Welt. Mit einem strengen Ernährungsplan kontrolliert sie extrem ihre Gewichtszunahme während der Schwangerschaft, um bloß keinen Gramm zu viel anzusetzen. Der Grund dafür: Nur wenige Monate nach der Geburt möchte die gebürtige Ukrainerin für den sechsten Teil von "Resident Evil" wieder vor der Kamera stehen und dabei als Zombiejägerin "Alice" erneut eine tolle Figur machen. Gefährdet der Hollywood-Druck, der auf Milla Jovovich lastet, so ihr ungeborenes Baby?

Besessen vom Essen

Milla Jovovichs Diätwahn macht sich besonders auf ihrem Facebook-Profil bemerkbar. Täglich postet sie mehrere Fotos von ihrem Essen, die Portionen auf ihrem Teller sind dabei meist überschaubar. Ein Obst-Berglein hier, ein Nudel-Häufchen dort - schnell ist zu erkennen, dass die Schauspielerin einen strikten Ernährungsplan verfolgt. "Ich esse eindeutig kein Junk-Food", erklärt die Leinwand-Schönheit zu einem ihrer zahlreichen Essens-Bildern. So kann sie genaustens kontrollieren, welche Nahrungsmittel und wieviele Kalorien sie zu sich nimmt.

Jeder Schritt wird gezählt

Wie extrem Milla Jovovich ihre Babybauch-Figur im Alltag beschäftigt, zeigt sich noch deutlicher an anderen Facebook-Fotos. Zwischen ihren Minimal-Mahlzeiten tauchen immer wieder Screenshots einer Schrittzähler-App auf. Mit dieser dokumentiert sie täglich, welche Strecken sie zurückgelegt und wieviele Kalorien sie dadurch verbrannt hat.

Kleine Portionen, große Teller: Milla Jovovich achtet genauestens darauf, was sie während ihrer zweiten Schwangerschaft zu sich nimmt. Zusätzlich zählt sie Schritt für Schritt, wieviel Kalorien sie verbrennt.
Kleine Portionen, große Teller: Milla Jovovich achtet genauestens darauf, was sie während ihrer zweiten Schwangerschaft zu sich nimmt. Zusätzlich zählt sie Schritt für Schritt, wieviel Kalorien sie verbrennt.
© facebook.com/MillaJovovich

Hat Hollywood Schuld?

Erst vor wenigen Tagen bestätigte Milla Jovovich selber, dass sie im August den Dreh zu "Resident Evil 6: The Final Chapter" beginnen möchte - also nur fünf Monate nach dem errechneten Geburtstermin ihrer Tochter. Dann möchte Milla wieder in ihr hautenges "Alice"-Kostüm steigen und gewohnt schlank in ihre Rolle schlüpfen. Deshalb will sie sich trotz Baby-Kugel nicht zu sehr von ihrer Actionheld-Figur entfernen. Hollywoods Traumbody-Ideale lassen Milla also selbst während ihrer Schwangerschaft nicht kalt.

Bloß keine Extra-Kilos

"Ich habe nun das Gewicht erreicht, das man für eine gesunde Schwangerschaft braucht. Jetzt muss ich wirklich vorsichtig sein, was meinen Lebensstil betrifft. Ich will keine unnötigen Pfunde zunehmen", schreibt Milla auf der Social-Media-Plattform. Ihr Baby in Gefahr bringen möchte sie dennoch nicht. "Das wäre ungesund. Für mich und mein Kind", setzt sie ihr Posting fort. Bleibt zu hoffen, dass Milla Jovovich ihre Schwangerschaft trotz Hollywood-Druck genießen kann.

ter Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken