VG-Wort Pixel

Milla Jovovich Heiße Hotelnächte dank Babywunsch

Milla Jovovich
© CoverMedia
Gruselkönigin Milla Jovovich versucht sich Zeit für zweisame Stunden mit ihrem Gatten freizuschaufeln, da die beiden ein weiteres Kind wollen.

Milla Jovovich (36) verbringt mit ihrem Mann romantische Stunden in einem Hotel, weil die beiden sich noch ein Kind wünschen.

Die Schauspielerin ('Resident Evil: Afterlife') und ihr Regisseurs-Gatte Paul W. S. Anderson (47, 'Die drei Musketiere') sind bereits Eltern der kleinen Ever (4), doch die soll jetzt ein Geschwisterchen bekommen. Die Hollywood-Stars tun angeblich alles, damit Jovovich schnell schwanger wird.

"Um euch alles zu erzählen, ich habe vor kurzem einen Eisprungtest gekauft", strahlte die Schöne im Gespräch mit der französischen Ausgabe der 'Gala' und erzählte weiter: "Jetzt versuchen wir ein paar wunderschöne romantische Nächte zu verbringen. Während ein Babysitter zu Hause auf unsere Tochter aufpasst, verbringen wir die Nacht im Hotel."

Die Leinwandheldin und ihr Filmemacher lernten sich bei den Dreharbeiten zum ersten 'Resident Evil'-Film kennen und heirateten 2009. Jovovich findet noch immer, dass sie Glück hatte, den perfekten Partner gefunden zu haben.

"Ich bin die glücklichste Frau der Welt, weil ich ihn getroffen habe. Wenn ich höre, wie sich meine Freundinnen darüber beklagen, Kinder von verschiedenen Männern zu haben, andere sind betrogen worden, denke ich, dass ich keinen besseren Ehemann hätte heiraten können und ich könnte keinen besseren Vater für meine Tochter finden," schwärmte der Hollywood-Star.

Das frühere Model war zuvor bereits mit dem RegisseurLuc Besson (53, 'Nikita') verheiratet, der bei ihrem Film 'Das fünfte Element' Regie führte. Obwohl die Ehe nur zwei Jahre hielt, hat die Darstellerin nur Gutes über ihren Ex zu sagen.

"Ich war 19, es war das erste Mal, dass ich einen Mann getroffen hatte, der so unglaublich war. Für mich war er eine solche Inspiration, so stark, so clever ... ein riesiges Talent, mit dem ich all meine Zeit verbrachte, weil ich zu seinem Traum wurde ... Es wäre merkwürdig gewesen, sich nicht zu verlieben", erklärte Milla Jovovich.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken