Milla Jovovich Ein schwuler Freund ist wie ein Ehemann

Milla Jovovich
© CoverMedia
Schauspielerin Milla Jovovich findet es ideal, "neben" ihrem Ehemann auch noch einen schwulen Ehemann zu haben.

Milla Jovovich (36) gibt sich nicht mit einem Mann in ihrem Leben zufrieden.

Die Schauspielerin ('Resident Evil') ist seit 2009 mit dem Filmproduzenten Paul W.S. Anderson verheiratet; außerdem hat sie einen engen männlichen Freund, der ihr genauso nahe steht, wie sie sagte: "Ich habe einen schwulen Ehemann neben meinem Ehemann", erklärte sie im Gespräch mit dem 'Empire'-Magazin.

Dann schwärmte sie von den Abenteuern, die sie mit ihrem besten Freund schon erlebt hat, zum Beispiel, als sie aus einem Hotel Geschirr stahlen: "Mein schwuler Mann und ich ... schafften es, ein ganzes Teeservice aus dem Lanesborough Hotel zu stehlen", gestand sie. "Wir hatten vier Tassen und Untertassen, einen Zuckertopf und ein Sahnekännchen; das einzige, was wir nicht hatten, war die Teekanne. Das geschah im Laufe mehrerer Reisen. Aber weil wir es gestohlen haben, ist es alles kaputt."

Schon als Jugendliche hat sie gelegentlich Dinge mitgehen lassen, erzählte sie, aber das ging nicht immer gut aus: "Ich dachte, ich wäre ein böses Mädchen, als ich jünger war. Wenn wir Brieftaschen fanden, benutzten wir die Kreditkarten am Wochenende und wurden deshalb verhaftet. Ich war so blöd und habe mich auch noch erwischen lassen", sagte Milla Jovovich kopfschüttelnd.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken