Miley Cyrus: Hacker stehlen Nacktfotos

Die Serie fieser Foto-Leaks reißt nicht ab: Nun ist offenbar Miley Cyrus das Opfer von Hackern geworden.

Miley Cyrus beim "Women's March" im Januar in Los Angeles

Miley Cyrus beim "Women's March" im Januar in Los Angeles

Ausgerechnet ! Wenn ein Star gegen mögliche Leaks von Nacktfotos immun schien, dann die freizügige Sängerin (24, "Wrecking Ball") - schließlich posierte sie ohnehin immer wieder mehr oder minder leicht bekleidet auf Konzerten, in Musikvideos und im Web. Trotzdem haben Hacker nun offenbar Cyrus als Opfer ins Auge gefasst und tatsächlich mehrere unautorisierte Nacktfotos erbeutet und ins Netz gestellt, wie die Webseite "gossipcop.com" meldet.

Dem Bericht zufolge sind auf einer Webseite Fotos aufgetaucht, die Cyrus völlig unbekleidet in der Sauna zeigen, auf anderen Bildern präsentiere sich die 24-Jährige oben ohne. Unklar sei noch, ob Miley Cyrus rechtliche Schritte gegen den Datenklau und die unerwünschte Veröffentlichung der privaten Bilder unternehmen will. Ohnehin war es zuletzt ungewöhnlich ruhig um die Sängerin gewesen - seit mehreren Wochen war Cyrus auf Twitter und Instagram kürzer getreten.

Ähnliche Fälle von Foto-Leaks hatten sich zuletzt gehäuft. Ein explizites Video von Serien-Star (31) war im März verschiedenen Pornoseiten angeboten worden, wenig später waren Fotos von (26) geklaut worden. Auch Schauspielkollegin (31, "The Lucky One") war von einem Unbekannten gehackt worden. Neben Nacktfotos sollte es sich in ihrem Fall auch um Schnappschüsse handeln, die "intime Momente" des Hollywood-Stars mit ihrem ehemaligen Freund zeigen, berichtete "TMZ.com".

Mehr zum Thema

Star-News der Woche