VG-Wort Pixel

Miley Cyrus Sie will sich um die Tochter ihrer toten Freundin kümmern

Miley Cyrus
© Getty Images
Der Tod ihres "The Voice"- Schützlings Janice Freeman stürzte Miley Cyrus in tiefe Trauer. Jetzt will sich die Sängerin um die Tochter ihrer Freundin kümmern

Die ehemalige "The Voice"- Kandidatin Janice Freeman starb am 2. März mit nur 33 Jahren überraschend an einer schweren Lungenentzündung und einem Blutgerinnsel. Ein schwerer Schock für Miley Cyrus, die Janice nicht nur während der Show im Jahr 2017 coachte, sondern auch nach der musikalischen Zusammenarbeit freundschaftlich mit ihr verbunden blieb und sie in schweren Zeiten sogar finanziell unterstützte. Mileys Freundschaft reicht sogar über den Tod hinaus: Jetzt will sie sich um Janices kleine Tochter kümmern.

Miley Cyrus will für Tochter ihrer verstorbenen Freundin sorgen

Mit einer emotionalen Instagram-Nachricht hatte Miley bereits bewegende Worte an die verstorbene Freundin gerichtet: "Ich vermisse dich so sehr, dass es schmerzt", ließ die 26-Jährige ihrer Trauer freien Lauf. Und weiter: "Ich werde dich niemals vergessen oder aufhören, dich zu lieben." In einem weiteren Statement auf der Plattform dann die Zusicherung an die verstorbene Freundin: "Um dich noch einmal zu umarmen, Janice Freeman … Ich habe dir hier auf Erden etwas versprochen und ich werde dieses Versprechen halten, während du vom Himmel aus zuschaust. Ich werde mich um dein kostbares kleines Mädchen kümmern, meine kleine Schwester."

Freundschaft über den Tod hinaus

Miley und Janice hatten sich 2017 bei der US-amerikanischen Ausgabe der Musiktalente-Show "The Voice" kennengelernt. Die 33-jährige Castingshow-Teilnehmerin Janice Freeman hatte sich für Weltstar Miley Cyrus als Coach entschieden. Sie kam unter die letzten elf, hinterließ aber nachhaltigen Eindruck beim amerikanischen Publikum. So beeindruckte sie nicht nur durch ihre stimmlichen Qualitäten, sondern vor allem mit der Geschichte ihres erfolgreichen Kampfes gegen den Gebärmutterhalskrebs und ihren tapferen Umgang mit der Autoimmunkrankheit Lupus. Als sich die Musikerin kurzzeitig keine Wohnung leisten konnte, soll Miley ihre Miete übernommen haben. Der Begriff "Freundschaft" scheint für Miley kein pures Lippenbekenntnis zu sein. Ihre Verbundenheit zu Freunden bleibt offenbar auch über den Tod hinaus bestehen.

Verwendete Quellen:Instagram

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken