VG-Wort Pixel

Mila Kunis Einstiger Dreh mit Justin Timberlake schockiert sie bis heute

Mila Kunis
© Monica Schipper / Getty Images
2010 stand Mila Kunis mit Justin Timberlake für eine Romantik-Komödie vor der Kamera. An die Dreharbeiten hat sie jedoch nicht nur gute Erinnerungen…

Wenn Mila Kunis, 39, heute an die Dreharbeiten zum Film "Freunde mit gewissen Vorzügen" mit Justin Timberlake, 41, aus dem Jahr 2010 zurückdenkt, fallen ihr nur diese Worte ein: "Schlimm!" Denn als der Hollywoodstar mit dem einstigen Teenieschwarm der Boyband "NSYNC" auf den Straßen von New York vor der Kamera stand, brach die Hölle los.

Mila Kunis: Beim Dreh mit Justin Timberlake starrten sie Tausende von Menschen an

Heute gehört die US-Romantik-Komödie zu den Genre-Lieblingen. Darin spielen Mila Kunis und Justin Timberlake zwei Freunde, die beschließen, miteinander zu schlafen – jedoch ohne eine Beziehung zu führen, was sich irgendwann als kompliziert gestaltet. Doch auch die Arbeiten zum Film gestalteten sich schwierig und rufen bei der Ehefrau von Schauspieler Ashton Kutcher, 44, bis heute Kopfschütteln hervor.

Im Interview mit der US-Zeitschrift "Vanity Fair" erinnert sie sich: "Die Arbeit mit Justin war gut, bis man auf den Straßen von New York City war. Er war jung und begeistert von der Schauspielerei und super präsent und toll. Und dann ist man mit ihm in die Öffentlichkeit gegangen und es war wie bei den 'Beatles'. Das habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt!" Was Kunis damit meint? Etliche Fans stürmten hinzu, wollten ein Blick auf ihr Idol werfen – also auf Timberlake, der nach der Veröffentlichung seines Solo-Hit-Albums "FutureSex/LoveSounds" zu diesem Zeitpunkt eine Pause einlegte, um Filme zu drehen.

Mila Kunis und Justin Timberlake bei den Dreharbeiten zum Film "Freunde mit gewissen Vorzügen" am 24 Juli 2010 am Rockefeller Center in New York.
Mila Kunis und Justin Timberlake bei den Dreharbeiten zum Film "Freunde mit gewissen Vorzügen" am 24 Juli 2010 am Rockefeller Center in New York.
© James Devaney / Getty Images

"Das sollte niemand erleben"

"Ich mache keine Scherze: Es war wie ein Meer von 1000 Menschen, die einen einfach anstarrten", schildert die Mutter von Wyatt Isabelle, 8, und Dimitri Portwood, 5, weiter. "Du hast ein interessantes Leben, Homie. Ich wünsche dir viel Glück", sagte sie damals zu ihrem Filmkollegen und meint: "Ich dachte, ich hätte es schon schlecht – das ist schlimm! Mit ihm zu arbeiten war großartig, aber mit ihm auf der Straße zu sein, sollte niemand erleben."

Verwendete Quellen: "Vanity Fair"-Interview "Mila Kunis gibt einen Einblick in ihre Karriere", abgerufen unter youtube.com

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken