VG-Wort Pixel

Mila Kunis Ist sie überfordert?

Die Schauspieler Mila Kunis und Ashton Kutcher erwarten ihr zweites Baby. Nun sprach die schöne Darstellerin über das Muttersein, das gar nicht so einfach ist

Mila Kunis, 32, spricht endlich über das Mama-Dasein.

Die Schauspielerin ("Black Swan") und Ehemann Ashton Kutcher, 38, erwarten Baby Nummer zwei und schenken ihrer einjährigen Tochter Wyatt ein Geschwisterchen. Nun sprach Mila mit der amerikanischen Seite "Popsugar" darüber, was sie in dem einen Jahr als Mami gelernt hat.

Wyatt, das Dämonen-Baby

Man kann nicht immer alles wissen. Auch ein Hollywoodstar wie Mila Kunis steht mal vor Fragen und Hürden. In dem Gespräch mit dem Portal gibt sie auch zu, bei der süßen Wyatt auch mal an ihre Grenzen zu stoßen. "Sie ist ganz schön wild, ich sage manchmal, das ist das Dämonen-Baby."

Mama-Tipps

Trotzdem ist das für Mila und Ashton kein Weltuntergang, schließlich geht es anderen Eltern ganz genauso. "Ich glaube die Leute mögen es zu wissen, dass sie nicht allein sind." Ganz genau, dass auch eine Hollywoodstar-Mama alles andere als perfekt ist, ist für Eltern auf der ganzen Welt sicherlich eine kleine Erleichterung. Und wenn im Hause Kunis/Kutcher doch mal Fragen aufkommen, muss man eben nur wissen, an wen man sich wenden kann. "Wenn heute mal etwas schiefgeht, rufe ich meine beste Freundin an und sage 'Ich weiß nicht, da kommt diese Farbe aus ihrer Nase und ich bin sicher, dass sie gerade stirbt.' Und ich weiß, dass das heute ok ist, aber ich bin mir nicht sicher, ob es das früher auch war."

Perfekt? Ohne Mila!

Früher habe man laut Mila nämlich mehr Druck gehabt, perfekt sein zu müssen. Heutzutage haben sie und Ashton allerdings den Luxus, sich Hilfe leisten oder die Familie um Rat fragen zu können. "Ich habe einen umwerfenden Ehemann und meine Eltern leben in der gleichen Stadt wie ich." Baby Nummer zwei kann also ganz entspannt kommen.

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken