VG-Wort Pixel

Mila Kunis Als Kind war sie bettelarm

Mila Kunis
© Reuters
Mila Kunis lebt in Saus und Braus und muss keinen Cent zweimal umdrehen. Ihre Kindheit aber zeichnete sich im Gegensatz dazu durch bittere Entbehrungen aus

Schauspielerin, Model, Testimonial: Mila Kunis hat ein geschätztes Vermögen von etwa 27.000.000 Euro und gehört zu den bestbezahlten Hollywoodstars. Doch das war nicht immer so, als Kind lebte sie in Armut.

Mila Kunis war als Kind bettelarm

In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sprach Mila erstmals über ihre schwere Kindheit. "Ich wuchs in der heutigen Ukraine in den 80ern auf. Von der Zeit ähnelte das wohl dem Amerika der 40er-Jahre. Wir waren arm wie Kirchenmäuse", erzählte die 33-Jährige.

Sie spielte mit Zigarettenstummeln

Der Gedanke an ein Leben im Luxus war für Mila damals gar nicht greifbar. Nicht mal Spielzeug hatte sie: "Als Kind habe ich mit den Zigarettenstummeln meines Vaters gespielt. Kein Mensch hat sich darüber damals den Kopf zerbrochen. Aber ich hab's auch überlebt." Im Alter von sieben Jahren zog der "Black Swan"-Star dann mit seiner Familie nach Kalifornien, besuchte eine Schauspielschule und drehte erste Fernsehspots. 1997 wurde die Ehefrau von Ashton Kutcher und baldige Zweifach-Mama dann für die Serie "Die wilden Siebziger" gecastet - der Beginn ihrer großen Karriere.

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken